Versöhnliches Ende für BMW-Sauber

Von Guido Quirmbach
Formel 1
Der vorletzte Stopp für Nick Heidfeld mit BMW-Sauber

Der vorletzte Stopp für Nick Heidfeld mit BMW-Sauber

Durch Heidfelds fünften Rang konnte das Deutsch-Schweizer-Team bei deren letztem GP noch einen Rang in der Konstrukteurs-WM gutmachen

Es war der leise Abschied eines Formel 1-Teams. «Servus» prangerte auf den beiden BMW-Sauber bei deren letzten Rennen. Immerhin sprangen dabei nochmals Punkte raus, [*Person Nick Heidfeld*] belegte einen guten fünften Rang, lediglich geschlagen von den beiden Red Bull und Brawn GP. Dadurch konnte das Team Williams noch in der Konstrukteurs-WM überholen und wurde dort Sechster.

Heidfeld: «Die Strategie, auf einen längeren ersten Stint zu gehen, hat sich ausgezahlt. Es ist ein versöhnlicher Abschluss für das Team. In den letzten Runden musste ich mich schon sehr zusammenreissen, um nicht die Konzentration zu verlieren. Jetzt wird es sehr emotional» Durch den fünften Rang konnte sich der Mönchengladbacher auch an seinem Teamkollegen in der WM-Gesamtwertung vorbeischieben. Heidfeld gehört nun auch zu dem kleinen Personenkreis, die ein Formel 1-Auto besitzen. Er bekam einen Boliden von Peter Sauber als Dank für sieben Jahre in Hinwil geschenkt.

Nicht so happy war sein Teamkollege [*Person Robert Kubica*]. Der versuchte aussen, Sébastien Buemi zu überholen, dabei kam es zu einer Berührung und der Pole drehte sich. Am Ende wurde er Zehnter. «Das war hart und auch etwas gefährlich. Er hat mir einfach keinen Platz gelassen» sagte Kubica, der hofft, alle Teammitglieder auch im kommenden Jahr auf der Startaufstellung zu sehen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 25.11., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 23:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
» zum TV-Programm
7DE