Sebastian Vettel: «Werde fast keinen Urlaub haben»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Wenig Zeit sich auszuruhen: Bald muss Sebastian Vettel wieder ins Cockpit steigen

Wenig Zeit sich auszuruhen: Bald muss Sebastian Vettel wieder ins Cockpit steigen

Ferrari-Star Sebastian Vettel will sich in der Winterpause nur ein paar Tage Ruhe gönnen. Formel-1-Champion Lewis Hamilton gesteht derweil, dass er es auch während der Saison krachen liess.

So unterschiedlich sind die Formel-1-Piloten in ihrer Freizeit: Während die einen lieber die Puppen tanzen lassen und bis in die Morgenstunden feiern, geniessen andere das Familienleben in aller Abgeschiedenheit. Zur letzteren Sorte gehört Sebastian Vettel. Der vierfache Champion ist zwar alles andere als ein Party-Muffel, seinen Urlaub verbringt der Heppenheimer aber am liebsten in der Schweiz.

In diesem Winter fällt die Ruhephase besonders kurz aus, schliesslich dauerte die Saison bis zum 29. November. Hinzu kommt, dass Formel-1-Chefpromoter Bernie Ecclestone einen WM-Kalender mit 21 Grands Prix im nächsten Jahr durchsetzen will.

Vettel erklärte den Kollegen der Bild-Zeitung auf die Frage nach seinen Urlaubsplänen denn auch: «Wenn ihr etwas Aufregendes hören wollt, müsst ihr in eine andere Box gehen. Ich werde fast keinen Urlaub haben.»

Der 42-fache GP-Sieger beschwert sich: «Seit ich in der Formel 1 bin, wird die Winterpause immer kürzer. Ich werde mir einige Tage frei nehmen, aber die ersten Test für die neue Saison beginnen schon im Januar.»

Ganz anders als Vettel hält es der aktuelle Formel-1-Champion Lewis Hamilton. Der Mercedes-Star gestand kürzlich im Interview mit BBC Radio 5 live, dass er teilweise sogar vor den Rennen lange Nächte erlebt hat: «Es ist verrückt, wir haben bis ein Uhr Morgens Musik gemacht und ich stand am nächsten Morgen auf, um mich hinters Steuer zu klemmen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 11:05, Sky Sport HD
Formel 2
So. 09.08., 11:05, Sky Sport 1
Formel 2
So. 09.08., 11:05, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
So. 09.08., 11:15, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
So. 09.08., 12:00, ServusTV
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
So. 09.08., 12:00, ServusTV Österreich
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
So. 09.08., 12:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
So. 09.08., 12:00, Eurosport
Superbike: Weltmeisterschaft
So. 09.08., 12:05, Schweiz 2
Motorrad - GP Tschechien Moto2
So. 09.08., 12:10, Motorvision TV
Andros Trophy
» zum TV-Programm
19