Formel 1

Racing-Raritäten: Silberpfeil schiesst am Ziel vorbei

Von Mathias Brunner - 08.12.2015 11:39

​Die Formel 1, der Traum jedes Rennfahrers. Aber manchmal platzt dieser Traum wie eine Seifenblase. Unser Tipp beim neuen Rätsel «Racing-Raritäten»: Mit diesem Silberpfeil wurde leider am Ziel vorbeigeschossen.

Aus dem Archiv unserer Partner der britischen Foto-Agentur LAT stellen wir jede Woche ein kleines Stück Motorsporthistorie vor. Das Vorgehen ist kinderleicht – sagen Sie uns, wer zu erkennen ist, wo und wann das Bild entstand (Beispiel: Jo Siffert, Monza, 1970) und gewinnen Sie mit etwas Glück einen kleinen Preis. Bitte Name, Adresse, Geburtsjahr und Telefonnummer nicht vergessen. Schicken Sie Ihre Lösung an: mathias.brunner@speedweek.com. Einsendeschluss ist jeweils Sonntag der laufenden Woche, 24.00 Uhr.

Wir hatten beim letzten Rätsel den Titel gewählt: Die Formel 1 erlebt ihr blaues Wunder. Denn auf dem Foto sehen wir einen Formel-5000-Renner, genauer: den Chevron B24-Chevrolet des Engländers Peter Gethin, dem beim «Race of Champions» im März in Brands Hatch das Kunststück gelang, die versammelten Formel-1-Renner hinter sich zu lassen. Bei gemischten Feldern war das eine absolute Seltenheit.

Wem dieses Kunststück noch gelang, wie ungewöhnlich das Race of Champions 1973 schon im Training war, weshalb Gethin GP-Stars wie Fittipaldi, Lauda, Peterson, Hunt, Scheckter und Hulme bezwingen konnte und wieso dieser Sieg für den Engländer eine besonders grosse Genugtuung war, das alles lesen Sie in der kompletten Auflösung online

Dieses Mal ist die Aufgabe nicht ganz einfach: Einen Tipp haben wir bereits gegeben – nicht immer wird eine Fahrt im Formel-1-Renner der Steilpass zu einer grossen Grand-Prix-Karriere.

Da der Bildhintergrund so gut wie keine Rückschlüsse erlaubt, noch ein zweiter Hinweis: Der gesuchte Fahrer führte bei einem Formel-1-WM-Lauf, aber nicht in einem Grand-Prix-Auto ...

Viel Spass beim Rätseln!

Wer ist das? Wo und wann ist das Bild entstanden? © LAT Wer ist das? Wo und wann ist das Bild entstanden?

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 17.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 17.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 17.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 17.02., 19:25, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 17.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 17.02., 21:00, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 21:25, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 22:15, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 17.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 23:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
69