Formel 1 2016: Zweiter Russe angekündigt

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Bekommt Daniil Kvyat bald Gesellschaft?

Bekommt Daniil Kvyat bald Gesellschaft?

Im Formel-1-Fahrerlager soll Red Bull Racing-Pilot Daniil Kvyat bald nicht mehr der einzige Russe sein. Das künden der russische Sportminister Vitaly Mutko und Oksana Kossatchenko an.

Das Formel-1-Feld für die Saison 2016 steht schon seit längerem weitgehend fest, einzig die beiden Manor-Cockpits sorgen noch für Schlagzeilen. Um diese kämpfen nicht nur die 2015er-Stammpiloten Roberto Merhi und Will Stevens. Auch Alexander Rossi oder Pascal Wehrlein kämpfen darum.

Nun soll Berichten zufolge noch ein weiterer Kandidat für das Formel-1-Schlusslicht aufgetaucht sein. Denn russischen Berichten zufolge soll 2016 ein zweiter Russe neben Red Bull Racing-Pilot Daniil Kvyat im Fahrerlager der Königsklasse anzutreffen sein.

Dies kündigte etwa Oksana Kossatchenko an. Die frühere Managerin des ehemaligen GP-Piloten Vitaly Petrov erklärte im Gespräch mit der staatsnahen Nachrichtenagentur Tass, dass «ein weiterer russischer Pilot einen Vertrag mit einem Team abgeschlossen hat.»

Kossatchenko verriet auch: «Es handelt sich um einen langfristigen Vertrag, denn der Fahrer ist noch ziemlich jung. Ich hoffe, dass Daniil Kvyat bald in guter Gesellschaft sein wird.» Wer der junge Fahrer ist, wollte die Russin nicht verraten.

Auch der russische Sportminister Vitaly Mutko ist zuversichtlich. Gegenüber den Kollegen der Nachrichtenagentur Interfax erklärte er: «Wir arbeiten daran, einen zweiten Fahrer in die Formel 1 zu bringen.» Auch er schwieg sich über den Namen aus.

Sollte es sich wirklich um einen Stammpiloten handeln, kommen nicht viele Nachwuchstalente in Frage. Einer der wahrscheinlichsten Kandidaten dürfte Sergej Sirotkin sein. Der Sauber-Reservist von 2014 durfte schon Formel-1-Erfahrung sammeln.

Die Aussage Kossatchenkos deutet aber eher auf einen jüngeren Piloten hin, der zuerst als Entwicklungs- oder Test- und Ersatzfahrer den GP-Alltag kennenlernen und parallel in einer Nachwuchsserie antreten wird.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE