Bizarrer Fall: Falscher Mercedes-Chef vor Gericht

Von Mathias Brunner
Formel 1
Mercedes-WM-Feier in Brackley: Stuart Howatson war ganz sicher nicht dabei

Mercedes-WM-Feier in Brackley: Stuart Howatson war ganz sicher nicht dabei

​In England steht ein Mann vor Gericht, der als angeblicher operativer Leiter des Formel-1-Rennstalls von Mercedes-Benz betrügerisch tätig war. Er liess den jüngsten Termin platzen.

Ein Serienhochstapler hält den Warwick Crown Court (Grafschaft Warwickshire) in Atem. Dem Briten Stuart Howatson wird unterstellt, sich als operativer Leiter des Formel-1-Rennstalls Mercedes-Benz ausgegeben zu haben. In dieser scheinbaren Funktion bestellte er bei verschiedenen Firmen Computer und Sicherheitsmaterial im Wert von umgerechnet mehr als 1,2 Millionen Euro. Das berichtet der Banbury Guardian und beruft sich dabei auf die Nachrichtenagentur Press Association.

Howatson sass schon 2010 hinter Gittern. In zwölf weiteren Fällen von Betrug oder Diebstahl hat er sich bereits schuldig erklärt. Hier ging es darum, Essen oder Unterkünfte zu ergaunern. Zudem gab er sich als Polizist aus, was ebenfalls nicht stimmt.

Der Angeschuldigte erschien jedoch heute Freitag nicht vor Richter Alan Parker, um sich für die Vegehen als vermeintlicher Operationschef von Mercedes zu verantworten. Dem Gericht wurde dargelegt, der Angeklagte habe ins Krankenhaus eingewiesen werden müssen. Dies habe seine Mutter dem Rechtsvertreter von Howatson erklärt. Howatson befinde sich in einem Zustand höchster Aufwühlung und sei akut selbstmordgefährdet.

Der Richter erklärte daraufhin dem Anwalt ruhig: «Gestern sah der Angeklagte noch gut aus, finde ich. So wie ich das im Moment sehe und so wie ich sein früheres Verhalten einschätze, versucht er lediglich, das Unvermeidliche zu vermeiden.»

Der Richter hat die Verhandlung auf Freitag, 19. Februar vertagt.

Die wichtigsten Formel-1-Termine

Präsentationen/Roll-out
15. Februar: Roll-out Mercedes (Silverstone, unbestätigt)
17. Februar: Red Bull Racing (in London, Team-Farben)
21. Februar: Präsentation McLaren-Honda (Ort unklar)
21. Februar: Roll-out und Filmtag Ferrari (Circuit de Barcelona-Catalunya)
21. Februar: Roll-out und Filmtag HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Williams (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Manor (Circuit de Barcelona-Catalunya)
29. Februar: Präsentation Toro Rosso (Circuit de Barcelona-Catalunya)
1. März: Neuer Sauber (Circuit de Barcelona-Catalunya)

Formel-1-Wintertests
22.–25. Februar: Spanien (Barcelona)
1.–4. März: Spanien (Barcelona)

Formel-1-WM
20. März: Australien (Melbourne)
3. April: Bahrain (Sakhir)
17. April: China (Shanghai)
1. Mai: Russland (Sotschi)
15. Mai: Spanien (Barcelona)
29. Mai: Monaco (Monte Carlo)
12. Juni: Kanada (Montreal)
19. Juni: Aserbaidschan (Baku) *
3. Juli: Österreich (Spielberg)
10. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
24. Juli: Ungarn (Budapest)
31. Juli: Deutschland (Hockenheim)
28. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
4. September: Italien (Monza)
18. September: Singapur
2. Oktober: Malaysia (Sepang)
9. Oktober: Suzuka (Japan)
23. Oktober: USA (Austin) **
30. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
13. November: Brasilien (Sao Paulo)
27. November: Abu Dhabi (Insel Yas)
* Strecke noch nicht homologiert
** Finanzierung noch nicht gesichert

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE