Nico Rosberg (2.) piekst Hamilton: «Pole unwichtig»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Nico Rosberg

Nico Rosberg

​Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt. Und in der Formel 1 obendrein. Psychologische Spielchen gehören zum Tagesgeschäft. Das weiss WM-Leader Nico Rosberg.

Nico Rosberg sagt nach seiner zweitschnellsten Zeit im Abschlusstraining zum Bahrain-GP und zur Niederlage gegen Champion Lewis Hamilton: «Ach, Bahrain ist eine jener Strecken, wo es nun wirklich nicht drauf ankommen, ob du auf Pole stehst.»

Ein kleiner Nadelstich für Hamilton, der Sekunden zuvor über seine perfekte Runde geschwärmt hatte. WM-Leader Nico reicht die Erklärung nach: «Man kann hier prima überholen. Und ich erwarte, dass der Grand Prix ein hübsches Durcheinander wird. Wir werden im Rennen viele tolle Duelle erleben, wir werden verschiedene Strategien sehen. Und einige Piloten werden ziemlich bald merken, dass ihre Strategie nicht die richtige ist!»

«Ich gehe davon aus, dass bei einigen die Reifen zu körnen beginnen, und wenn das einmal passiert, dann kann es lustig werden. Ich würde auch nicht ausschliessen, dass wir noch eine Safety-Car-Phase haben, nur um das alles noch ein wenig komplizierter zu machen.»

Aber dann gibt Rosberg auch zu: «Eigentlich hatte ich gedacht, dass meine Zeit für die Pole-Position reicht, aber dann funkte mir das Team ins Auto – sorry, Nico, du bist nur Zweiter.»

Wie geht es nun weiter?

Nico: «Wir werden uns nun mit den Rennstrategen zusammensetzen und die aus unserer Sicht beste Strategie für den Grand Prix aushecken. Dann denken wir uns einen Plan B aus – für den Fall, dass die erste Strategie aus welchen Gründen auch immer nicht so richtig klappen will.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE