Lewis Hamilton (Mercedes) zu Pole: «Kichern im Auto»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton geht auf seine Pole-Runde

Lewis Hamilton geht auf seine Pole-Runde

​Abschlusstraining in Spanien: Dritte Pole-Position des Jahres für Weltmeister Lewis Hamilton (nach Australien und Bahrain), damit ist der Grundstein gelegt für einen den ersten Saisonsieg.

Lewis Hamilton hat sich zurückgemeldet – mit seiner 52. Formel-1-Pole-Position, der dritten in der Saison 2016 (nach Melbourne und Sakhir). Damit liegt der Engländer auf Kurs für die grosse Aufholjagd gegen WM-Leader Nico Rosberg.

Lewis stand vor seiner tollen Runde von exakt 82 Sekunden unter Druck: Mit dem ersten Reifensatz hatte der Champion von 2008, 2014 und 2015 einen Fahrfehler in Kurve 10 gemacht, das Rad ein wenig zu lange stehen gelassen. Er wusste: Mit dem zweiten Satz Reifen musste alles passen.

«Ich bin sehr glücklich mit dieser Runde», sagt Lewis. «Vor allem bin ich happy, dass mit dem Auto alles geklappt hat. Grosses Dankeschön ans Team, das zuhause Tag und Nacht für mich geschuftet hat, um alle Probleme aus der Welt zu schaffen. Ich fand auch den Wagen am ersten Trainingstag nicht so gut, das konnten wir aber ausbügeln.»

«Nach dem ersten Run kam ich kichernd an die Box zurück: Ich wusste, dass ich easy auf Pole gefahren wäre. Und genau das habe ich dann getan.»

«Nun will ich einfach ein problemfreies Rennen haben. Es gab keine einzige erste Runde in diesem Jahr, die für mich reibungslos verlaufen wäre.»

Um ein Haar wäre Lewis Hamilton überhaupt nicht ins letzte Quali-Segment gegangen: «Ich war ziemlich überrascht, als ich von meinem Mechaniker die Freigabe erhielt, aus der Box zu fahren, und auf einmal schiesst Kimi Räikkönen heran. Ich dachte einen Moment lang – nun wird es knallen. Aber dann konnte ich genügend verzögern, dass es nicht kritisch wurde. Das wäre sehr ärgerlich gewesen.»

Lewis Hamilton wurde auch darauf angesprochen, was am Gerüchte dran sei, er nehme im nächsten Jahr eine Auszeit. Der Brite grinst: «Ich weiss nicht, was der Junge, der das geschrieben hat, für ein Zeug geraucht hat! Ich fahre nächstes Jahr Rennen, basta.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE