Pascal Wehrlein: «Ich bin kein neuer Lewis Hamilton»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Die Zukunft der Formel 1: Max Verstappen und Pascal Wehrlein

Die Zukunft der Formel 1: Max Verstappen und Pascal Wehrlein

​Der junge Sigmaringer Pascal Wehrlein leistet bei Manor hervorragende Arbeit. Einige sehen ihn schon 2017 in einem Silberpfeil neben Lewis Hamilton. Was sagt Wehrlein selber?

Mercedes-Chef Dieter Zetsche hat vor dem Spanien-GP bestätigt, dass Nico Rosberg im Team bleibt. Auf die Frage von RTL, ob Mercedes mit den gleichen beiden Piloten weitermache, sagte der Spitzenmanager: «Aber selbstverständlich.» Aber das ist Formel 1, Mercedes muss für den Fall bereit sein, einen der beiden Stars zu verlieren. Etwa, wenn die Spannungen zwischen Rosberg und Lewis Hamilton zu stark werden.

Plan B von Mercedes-Benz heisst Pascal Wehrlein. Der DTM-Champion wurde kurzfristig zum Barcelona-Test aufgeboten.

Erstens brauchten die Weltmeister einen GP-erfahrenen Mann hinterm Lenkrad, um das Programm von Nico Rosberg zu vervollständigen. An sich war Esteban Ocon für den zweiten Barcelona-Testtag vorgesehen. Dann wollte Mercedes sicherstellen, dass Wehrlein das Auto kennt, sollte Nico Rosberg oder Lewis Hamilton bei einem Grand Prix – aus welchen Gründen auch immer – pausieren müssen.

Zum Dritten ging es darum, die Entwicklung des jungen Sigmaringers weiter zu verfolgen. Lewis Hamilton hat zwar im vergangenen Jahr bei Mercedes einen neuen Dreijahresvertrag bis Ende 2018 ausgehandelt. Mercedes hat einen neuen Vertrag von Rosberg noch nicht bestätigt. In Italien wird Nico in einen Ferrari geschrieben. In Frankreich wird Renault unterstellt, Rosberg wolle ins Werks-Team der Franzosen wechseln. Rosberg selber beteuert, er fühle sich bei Mercedes wohl. Und er fühle sich auch nicht unter Druck, was die Vertragsverlängerung betrifft. Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff sagt: «Wir sind da ganz gelassen.»

Pascal in Spanien auf die Frage, ob er ein wenig das Gefühl gehabt habe, auf Bewerbungstour zu sein: «Ist ein Rennfahrer das nicht immer? Du kannst dich doch nie zurücklehnen, es ein wenig locker nehmen und darauf hoffen, dass du für die folgende Saison schon irgendwie einen Platz bekommen wirst. Du musst immer alles aus dir herausholen.»

In Monte Carlo fügt Pascal hinzu: «Klar wäre es eine tolle Chance, einen Silberpfeil zu fahren. Aber unterm Strich habe ich auf die Entscheidung nur einen Einfluss – durch gute Leistungen auf der Rennstrecke. Sonst denke ich nicht daran. Es lenkt dich nur ab, wenn du zu viel ab, wenn du dir zu viel Gedanken um so etwas machst.»

In England wird Wehrlein mit Weltmeister Lewis Hamilton verglichen. Pascal dazu: «Ich bin kein neuer Lewis Hamilton, ich finde nicht, dass ich so gesehen werde. Ich fände es schön, wenn die Menschen denken – das ist ein künftiger Mercedes-Fahrer, das würde mir schon reichen. Ich habe für Mercedes den DTM-Titel geholt, ich bin Mercedes-Junior, ich bin Reservist. Ich bin nicht weit von meinem grossen Ziel entfernt, eines Tages auch ein Mercedes-GP-Fahrer zu sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
8DE