Schumi nicht die Nr. 1

Von Peter Hesseler
Michael Schumacher (li.) mit Rallye-Star Loeb

Michael Schumacher (li.) mit Rallye-Star Loeb

Der siebenmalige Weltmeister hat bei Mercedes Grand Prix aus Aberglauben die Nummer 4 gegen Nico Rosbergs 3 eingetauscht – auf dem Fahrzeug.

Michael Schumacher wird bei seinem Comeback mit Mercedes Grand Prix nicht mit der Nummer 4 auf dem Auto starten, wie zunächst vorgesehen, sondern mit der Nr. 3.

Dazu war ein Tausch mit Teampartner Nico Rosberg nötig. Hintergrund: Schumi feierte seine grössten Erfolge mit ungeraden Startnummern auf dem Auto, dabei soll es bleiben.

Auch die FIA musste zustimmen. Offenbar gab es teamintern keine Probleme mit dem Nummern-Wechsel. Die offizielle Bestätigung der Formalie seitens der FIA steht aber noch aus.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
2DE