Sauber-Pilot Felipe Nasr glaubt an WM-Punkte

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Felipe Nasr: «Ich bin mir sicher, dass wir mit den neuen Teilen näher an den dringend nötigen WM-Punkten dran sein werden»

Felipe Nasr: «Ich bin mir sicher, dass wir mit den neuen Teilen näher an den dringend nötigen WM-Punkten dran sein werden»

Der Frust der letzten Monate ist verflogen, nun blickt auch Sauber-Pilot Felipe Nasr wieder zuversichtlich auf die nahe Formel-1-Zukunft. Der Brasilianer erwartet eine stärkere zweite Saisonhälfte.

Die Erleichterung über die Entspannung der finanziellen Situation ist bei jedem Sauber-Teammitglied spürbar, auch bei den beiden Piloten Marcus Ericsson und Felipe Nasr. Letzterer verspricht sich eine sehr viel stärkere zweite Saisonhälfte, wie er in seiner Kolumne auf F1i.com verrät.

«Wir bei Sauber haben so viele neue Dinge, di wir ausprobieren wollen, um unser Auto zu verbessern, dass sich die Sommerpause diesmal länger hinzieht, als es uns lieb wäre. Das zeigt, mit welcher Vorfreude und welchem Selbstbewusstsein wir auf die zweite Saisonhälfte blicken», erklärt der 23-Jährige.

Und Nasr betont: «Ich bin mir sicher, dass wir mit den neuen Teilen näher an den dringend nötigen WM-Punkten dran sein werden. Nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht müssen wir es in die Top-Ten schaffen, sondern auch weil die Jungs im Werk in Hinwil und auch die Teammitglieder an der Strecke damit für ihre harte Arbeit belohnt werden würden.»

Der Brasilianer ist sich sicher: «Wir haben gesehen, dass der neue Heckflügel unsere Performance verbessern kann und eine gute Entwicklungsrichtung darstellt. Wir werden ihn mit den neuen Teilen kombinieren, die wir nach der Sommerpause ans Auto bringen werden.»

Und Nasr fügt selbstbewusst an: «Nachdem ich zwei Tage in Hinwil verbracht und mit allen Mitarbeitern im Werk geredet habe, kann ich euch versichern, dass wir bis zum Ende kämpfen werden und man in den verbleibenden Rennen Gutes von uns erwarten kann.»

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
6DE