Spa-GP: Max Verstappen füllt Tribünen, alle TV-Zeiten

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Publikumsliebling: Max Verstappen

Publikumsliebling: Max Verstappen

Die Formel-1-Sommerpause ist vorbei und nicht nur die GP-Stars freuen sich auf den anstehenden Grand Prix auf dem Circuit de Spa-Francorchamps. Auch bei den Fans erfreut sich der 13. WM-Lauf grosser Beliebtheit.

Den Circuit de Spa-Francorchamps zählen viele GP-Piloten zu ihren Lieblingsstrecken. Aus gutem Grund: Auf dem längsten GP-Kurs im WM-Kalender werden Mensch und Maschine bis zur Belastungsgrenze gefordert. Lange Geraden, schnelle Kurven und deutliche Höhenunterschiede stellen die Ingenieure und Fahrer gleichermassen auf die Probe.

Doch nicht nur auf der Strecke ist man mit Leidenschaft dabei, wie Paddy Lowe weiss. Der Technikchef von Mercedes erklärt: «Zu diesen Rennen reisen auch immer tausende begeisterungsfähiger Fans aus ganz Europa, um rund um die Strecke zu zelten. Ich habe riesigen Respekt vor ihnen, denn hier kann es sehr kalt und nass werden. Dieses Rennen trennt die wahren von den Schönwetter-Fans!»

In diesem Jahr prophezeien die Meteorologen allerdings sommerliche Temperaturen um die 30 Grad Celsius. Allerdings kann man in den Ardennen nie wissen, ob sich nicht doch eine Gewitterfront bildet. Für den Rennsonntag warnen die Wetter-Experten des offiziellen Formel-1-Wetterdienstes UBIMET denn auch: «Die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit steigt am Nachmittag auf 30 bis 40 Prozent an, ganz ausgeschlossen ist ein Regenschauer während des Rennens also nicht.»

Doch davon lassen sich die Fans nicht beirren: Für den 13. WM-Lauf haben sich schon 70.000 Formel-1-Begeisterte ein Ticket gekauft. Laut Veranstalter wurden bis zum Ende des Vorverkaufs am Sonntag, 14. August, ganze 25 Prozent mehr Eintrittskarten abgsetzt als im Vorjahr.

Das liegt nicht zuletzt an Red Bull Racing-Wunderkind Max Verstappen. Der 18-jährige Ausnahmekönner sammelt seit seinem Aufstieg zum A-Team der Österreicher eifrig Podestplätze und konnte bei seinem ersten Einsatz im RB11 in Barcelona sogar den GP-Sieg einfahren. Die Erfolge des Niederländers locken viele Landsleute ins benachbarte Belgien.

Die Veranstalter melden: Sämtliche Tribünen sollen am Renntag voll sein – allerdings gibt es noch viel Platz in den verschiedenen «Bronze Areas» entlang der Strecke. Kurzentschlossene müssen deshalb nicht zuhause bleiben. Sie können ihre Tickets an allen Schaltern an der Rennstrecke erwerben.

Der Belgien-GP im TV

Freitag, 26. August

9.55 Uhr: Sky Sport 1 – 1. Freies Training

12.15: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung

13.30: n-tv – Formel-1-Inside

13.55: Sky Sport 1 – 2. Freies Training live
13.55: ORF1 – 2. Freies Training live

13.55: n-tv – 2. Freies Training live
15.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung

17.15: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
19.00: Sky Sport 2 – 1. Freies Training wiederholung

20.30: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung

00.00: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung

Samstag, 27. August

1.30: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung

7.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung

9.25: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung

9.30: n-tv – Formel-1-Inside

10.55: Sky Sport 1 – 3. Freies Training

12.45: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
13.00: RTL – 3. Freies Training Highlights
13.45: ORF1 – Formel-1-News

13.45: RTL – Qualifying
13.50: Sky Sport 1 – Qualifying
13.55: ORF1 – Qualifying
13.55: SRF Info – Qualifying
20.30: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung

23.15: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 28. August

6.15: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
7.45: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung

12.45: ORF1 – Formel-1-News
13.00: Sky Sport 1 – Vorberichte

13.00: RTL – Countdown
13.25: ORF1 – Vorberichte und Rennen

13.50: SRF Info – Rennen
13.55: Sky Sport 1 – Rennen
14.00: RTL – Rennen
15.30: RTL – Siegerehrung und Highlights
15.45: ORF1 – Rennanalyse

16.00: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
17.10: ZDF – Sportreportage – Belgien-GP, aktueller Bericht

18.20: n-tv – Das Rennen kompakt
21.00: Sky Sport 2 – Rennen Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5DE