Marc Surer: «Vettel und Ferrari – Sieg nur mit Glück»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Marc Surer

Marc Surer

​Ex-Formel-1-Fahrer und Sky-GP-Experte Marc Surer ist davon überzeugt: «Ferrari und Sebastian Vettel werden in diesem Jahr nur mit Glück noch einen Grand Prix gewinnen.»

Eine der grossen Fragen vor dem Belgien-GP: Kann Nico Rosberg das Ruder in der WM nochmals herumreissen? Marc Surer, der Basler Formel-1-Experte unserer Kollegen von Sky, gibt zur Antwort: «Davon bin ich überzeugt. Weil Nico in diesem Jahr gezeigt hat, dass er auch dagegen halten kann. Er akzeptiert nicht mehr, wenn Lewis schneller fährt. Mit dieser Einstellung wird Nico ihm das Leben schwer machen. Wir werden keine Wiederholung vom letzten Jahr sehen.»

Wir stehen vor einem Wochenende voller Verstappen-Euphorie, mit geschätzten 25.000 Besuchern aus den Niederlanden. Marc Surer meint: «Zum ersten Mal nach Michael Schumacher erleben wir, dass ein Fahrer eine ganze Nation für die Formel 1 begeistern kann. Spa ist ausverkauft. Das kam in der Vergangenheit nicht oft vor. Es wird eine tolle Atmosphäre herrschen, und ich freue mich darauf. Max wird sogar die Silberpfeile ärgern können. In Hockenheim konnte Red Bull Racing im Rennen mit Mercedes mithalten. Das zeigt, dass sie aufgeholt haben. Ferrari haben sie im Griff. Auch in Spa wird Red Bull deshalb der härteste Rivale von Mercedes sein und ganz vorne mitmischen.»

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hat die Order ausgegeben, dass die Roten wieder an Red Bull Racing vorbeiziehen. Marc ist skeptisch: «Ich wüsste nicht, wie das gehen soll. Ferrari hat wie wahnsinnig entwickelt, aber leider ist das Auto dabei nicht schneller geworden. Ferrari und Sebastian Vettel werden in diesem Jahr nur mit Glück noch einen Grand Prix gewinnen.»

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
7DE