Jaguar I-Pace eTrophy: Ersehnte Premiere in Berlin

Von Andreas Reiners
Formel E
Jaguar I-Pace eTrophy: Ersehnte Premiere in Berlin

Jaguar I-Pace eTrophy: Ersehnte Premiere in Berlin

Die Formel E bekommt eine Rahmenserie, und die Fans können den Jaguar I-Pace eTrophy schon bald aus nächster Nähe begutachten. Im Rahmen des Berlin-Rennens am 19. Mai wird der Bolide seine Streckenpremiere feiern.

Wer bei den Demorunden im Cockpit sitzen wird, ist noch offen. Fest steht, dass das Debüt ein weiteres Highlight beim Deutschland-Auftritt der Elektroserie ist. Wir erinnern uns: Der frühere F1-Weltmeister Nico Rosberg sitzt am 19. Mai wieder in einem Formelauto, er sitzt am Steuer des neuen Gen2-Boliden, der in Berlin ebenfalls seine Premiere feiert.

«Wir freuen uns darüber, den neuen Jaguar I-Pace eTrophy Rennwagen in Berlin zu enthüllen und gleichzeitig seine dynamischen Fähigkeiten das erste Mal zur Schau zu stellen», sagte James Barclay, Direktor von Jaguar Racing.

«Jaguar Racing und Special Vehicle Operations (SVO) bilden den Grundstein für diese unglaublich aufregende Meisterschaft und wir glücklich über den Fortschritt unseres Test- und Entwicklungsprogramms, darunter ein erfolgreicher Reifentest mit unserem Partner Michelin», so Barclay.

Verantwortlich dafür, dass auch alles reibungslos läuft, ist MS-RT, die Abteilung für Renntechnologie von M-Sport, dem Partner für technischen Betrieb der eTrophy. Das Unternehmen stellt Engineering auf der Strecke und technische Hilfe für die Teilnehmer bereit. Neben MS-RT ist auch die preisträchtige Forma Williams Advanced Engineering mit dabei, welche die Kontrollsysteme der Fahrzeuge bereitstellen wird.

Bislang ist das Programm auf der Strecke neben der Formel E eher dürftig. Basierend auf dem neuen I-Pace Pkw werden zur neuen Saison aber insgesamt 20 Fahrzeuge vor dem Hauptrennen auf die Strecke gehen.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Fr. 07.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Fr. 07.08., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 07.08., 13:00, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 07.08., 13:05, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 07.08., 13:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 07.08., 13:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 07.08., 14:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 14:35, ORF Sport+
Austrian Time Trial Series, Highlights vom Salzburgring
Fr. 07.08., 14:45, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
18