Formel E: Wo bleibt der Hersteller aus den USA?

Von Andreas Reiners
Formel E
Alejandro Agag

Alejandro Agag

Die Formel E zieht viele Hersteller an, alleine aus Deutschland sind ab Saison 6 Audi, BMW, Mercedes und Porsche am Start. Auf einen Hersteller aus den USA wartet die Elektroserie aber noch vergeblich.

Alejandro Agag gibt zu, dass er die Lücke gerne schließen würde. «Bisher fehlt uns noch ein großer Hersteller aus den USA, deshalb arbeiten wir daran, einen anzulocken. Wir haben trotzdem große Hoffnungen, dass eine amerikanische Marke ihren Weg in die Formel E findet. Einige Hersteller zeigen Interesse, und wir führen einen offenen Dialog», schrieb Formel-E-Boss Agag in seiner Kolumne bei motorsport.com.

«Bisher hat sich noch keiner für den Schritt entschlossen. Wir warten weiter», so Agag, der glaubt, «dass die amerikanische Kultur bereit für elektrischen Motorsport ist.»

So ganz stimmt das offenbar nicht, denn wie «e-racing365» berichtet, spielt man bei Ford immer noch mit dem Gedanken, in die Formel E einzusteigen. Angeblich will der Konzern elf Milliarden in die Elektromobilität investieren, mögliche Aktivitäten im Motorsport eingeschlossen.

Auf dem Tisch liegen offenbar die Formel E und auch die Rallycross-WM, die ab 2020 mit Elektroautos ausgetragen wird. «Wir befinden uns in Gesprächen, um die Rahmenbedingungen zu schaffen», sagte Mark Rushbrook, Motorsportchef bei Ford Performance.

Ford würde in der Formel E Dragon Racing übernehmen. Ein Einstieg wäre vor Saison 6 (2019/20) aber nicht realistisch.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 18.04., 22:50, ServusTV Österreich
    Formula 1 Pirelli Gran Premio Del Made In Italy E Dell'Emilia Romagna 2021
  • So.. 18.04., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo.. 19.04., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 19.04., 00:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 19.04., 00:20, 3 Sat
    37°: Weil sie's kann
  • Mo.. 19.04., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 19.04., 05:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mo.. 19.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 19.04., 05:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mo.. 19.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE