Formel E: Neue Trophäe «eine echte Motivation»

Von Rob La Salle
Formel E
Die neue Trophäe für die Formel E

Die neue Trophäe für die Formel E

Die Formel E startet nach sechs außereuropäischen Rennen in die zweite Hälfte der Saison 2018/19 und damit in die erstmals ausgetragenen «voestalpine European Races».

Bevor am 13. April die Ampel zum ersten Europarennen in Rom auf Grün springt, legte die Formel E einen Boxenstopp in Wien ein. Rennfahrer Lucas di Grassi, Sportdirektor Frederic Espinos und voestalpine-CEO Wolfgang Eder stellten dabei gemeinsam den brandneuen Siegerpokal für den besten Fahrer der «voestalpine European Races» im Zuge der Partnerschaft mit der Formel E vor.

Diese Trophäe wurde von der voestalpine in einem neuartigen 3D-Druck-Verfahren produziert und wird am 22. Juni in Bern an den besten Fahrer der fünf europäischen E-Prix überreicht.
Live bei der Enthüllung der Trophäe dabei waren auch Formel-E-Pilot Lucas di Grassi, aktuell Fahrer beim deutschen Team Audi Sport ABT Schaeffler, und Formel-E-Sportdirektor Frederic Espinos.

«Die Einführung der 'voestalpine European Races' zeigt, welch hohen Stellenwert die Formel E bei der Entwicklung von neuen Technologien für die Elektromobilität gerade auch in Europa darstellt. Für uns Fahrer ist es eine zusätzliche Herausforderung, aber auch ein Ansporn, diesen prestigeträchtigen Preis neben der Gesamtwertung zu gewinnen. Die eigens dafür gefertigte Trophäe ist ein Unikat und eine echte Motivation», so di Grassi.

Und auch Frederic Espinos, Sportdirektor der Formel E, blickt den European Races mit Spannung entgegen: «Die Formel E ist eine ideale Plattform für die Entwicklung technologischer Innovationen in der Elektromobilität. Die Partnerschaft mit der voestalpine und die Verleihung dieses besonderen Preises ist ebenfalls eine Innovation, die einzigartig in der ABB FIA Formel E ist. Ich bin sehr gespannt zu sehen, wer sich als Erster in die Siegerliste der 'voestalpine European Races' eintragen und die voestalpine-Trophäe in Bern hochhalten wird.»

Nach der Präsentation der Sieger-Trophäe steht am 22. April in Wien bereits ein weiteres Highlight der Formel E an: Am Ostermontag werden die Ringstraße und der Rathausplatz bei einem außergewöhnlichen Show-Run mit einem aktuellen FIA Formel E Gen2 Auto zum elektrisierenden «Race Track». Damit wird erstmals ein Formel-E-Bolide auf Wiens Straßen seine Runden drehen.


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 27.05., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 27.05., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Mi. 27.05., 20:15, Sky Action
Final Destination 4
Mi. 27.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1982: BRD - Österreich
Mi. 27.05., 21:10, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 27.05., 22:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2004: Griechenland - Portugal
Mi. 27.05., 22:15, Motorvision TV
Super Cars
Mi. 27.05., 22:45, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Mi. 27.05., 22:59, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm