Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

F3-EM: Tom Blomqvist ringt Esteban Ocon den Sieg ab

Von Vanessa Georgoulas
Tom Blomqvist: «In der Safety-Car-Phase dachte ich zuerst, ich sei Dritter»

Tom Blomqvist: «In der Safety-Car-Phase dachte ich zuerst, ich sei Dritter»

Tom Blomqvist siegte im achten Saisonrennen der Formel-3-Europameisterschaft, das auf dem 2,76 Kilometer langen Stadtkurs im südfranzösischen Pau ausgetragen wurde.

Am Fusse der Pyrenäen setzte sich Tom Blomqvist auf nasser Strecke gegen Prema-Rookie Esteban Ocon durch, der von einer verbogenen Radaufhängung eingebremst wurde. Danach erklärte der 20-jährige Brite vom Jagonya Ayam with Carlin-Team: «Ich freue mich natürlich, dieses Rennen gewonnen zu haben. Es war das erste Mal, dass wir an diesem Wochenende auf nasser Piste gefahren sind, und es war vor allem wichtig, einfach nur auf der Strecke zu bleiben. In der Safety-Car-Phase dachte ich zunächst, ich sei Dritter. Obwohl der führende Esteban vor mir offenbar einen Schaden an seinem Auto hatte, war es nach dem Re-Start nicht so einfach, ihn zu überholen.»

Tabellenführer Ocon, der sich mit Platz 2 abgeben musste, gestand: «Ich bin schon etwas enttäuscht, denn es wäre mehr drin gewesen. Bei einer zu harten Fahrt über die Randsteine habe ich meine Aufhängung etwas beschädigt und später ist mir Felix Rosenqvist genau an dieses Rad gefahren und hat das Problem verschlimmert. Deshalb konnte ich Tom nach dem Re-Start nicht mehr hinter mir halten.» Kleiner Trost: Lotus F1-Junior Ocon baute mit seinem siebten Podestplatz in dieser Saison seine Führung in der Gesamtwertung auf 146 Punkte aus.

Rang 3 ging nach einer spannenden Schlussphase an Jake Dennis, den zweitbesten Rookie im Feld. Der Carlin-Pilot freute sich: «Ich bin zum ersten Mal ein Formel-3-Auto auf nasser Strecke gefahren und ich denke, es lief gar nicht so schlecht. Es war teilweise nicht einfach, das Auto auf dem Asphalt zu halten. Dass ich mein erstes Podium in der Formel 3 auf einem Stadtkurs wie Pau hole, ist einfach grossartig.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 19:00, Motorvision TV
    Rally
  • Mo. 17.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 17.06., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 17.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 20:25, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Mo. 17.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 17.06., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 17.06., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 22:20, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
» zum TV-Programm
6