Volles Programm in Schleiz

Von Guntmar Schwarz
Die IDM Superbike starten ins Vergnügen

Die IDM Superbike starten ins Vergnügen

Die IDM trifft sich zu ihrer sechsten von acht Veranstaltungen am kommenden Wochenende auf dem Schleizer Dreieck.

Die 77. Auflage des traditionsreichen Internationalen Schleizer Dreieckrennen mit der IDM 2011 verspricht wieder ein Wochenende voller Renn-Action. Sechs Rennklassen mit acht Rennen und über 250 Fahrer aus 23 Nationen, die an den Start gehen: In der IDM Superbike mit zwei Rennen am Sonntag, in der IDM Supersport mit dem 1. Rennen bereits am Samstag und das 2. Rennen am Sonntag, in der IDM 125 ccm, in der IDM Sidecar mit Weltklassebesetzung, im Yamaha-R6-Dunlop-Cup und im ADAC Junior Cup.

Bereits zu Beginn der Saison 2011 nutzten einige Fahrer aus den verschiedenen IDM- Klassen die Veranstaltungen von Bike Promotion und zur Sidecar-WM auf dem Schleizer Dreieck die Möglichkeit zu trainieren, um für den anstehenden Meisterschaftslauf Erfahrungen zu sammeln. Es besteht sonst keine Trainingsmöglichkeiten auf dieser Strecke, da sie vom öffentlichen Verkehr genutzt wird.

Günter Knobloch, aktuell Zweiter in der Supersportmeisterschaft mit 171 Punkten hinter dem Führenden Jesco Günther mit 193 Punkten, sowie David Linortner, Florian Bauer und viele andere Fahrer legten schnelle Zeiten vor. So fuhr Marc Moser die schnellste Runde in einer Zeit von 1:29,206, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 153,55 km/h entspricht.

Bei den Superbike-Piloten waren unter anderem Martin Bauer und Matej Smrz (KTM) sowie Gareth Jones und Filip Altendorfer (BMW) angereist. Im Frühjahr legte der Australier Gareth Jones die beste Zeit mit 1:26,249 vor, was 158,819 km/h entspricht. Der Rundenrekord aus dem letzten Jahr, aufgestellt durch Werner Daemen (BMW) beträgt 1:26,112 und entspricht einem Schnitt von 159,072 km/h.

Der qualitativ hohe Stellenwert der Internationalen Deutschen Meisterschaft bestätigt sich auch in diesem Jahr in jeder bisherigen Saisonveranstaltung. Sieben Hersteller sind in den verschiedenen IDM- Rennklassen vertreten. Die Wertungsläufe garantieren in allen Klassen spannende Positionskämpfe. Die Zuschauerschwerpunkte mit ausgezeichneten Sichtmöglichkeiten auf die Rennstrecke befinden sich im Bereich Buchhübel, in der Stadtkurve, in der Schikane Kohlbachstraße in Schleiz, am Heinrichsruher Berg/ Seng, am Abzweig Querspange und an der Schikane in der Querspange vor Start und Ziel. In diesem Jahr wird auch wieder eine Tribüne mit 200 Plätzen an der Start- und Zielgeraden im Aussenring aufgebaut. Von dieser hat man Sicht auf den Startplatz und auf die Siegerehrungen. Hier wird ein Zusatzbeitrag von 5 Euro pro Platz und Tag verlangt.

Am Freitag dem 05. August werden die Fahrer zu Test- und Einstellfahrten in allen Klassen von 08.00 Uhr bis 18.10 Uhr auf die Strecke gehen.

Am Samstag dem 06. August beginnt das offizielle Training ab 08.00 Uhr und um 16.30 Uhr erfolgt der Start zum ersten Rennen der Klasse IDM Supersport. Geplant sind im Anschluss die ausgelosten Mitfahrten auf dem Doppelsitzer- Rennmotorrad oder im IDM Sidecar.

Am Sonntag dem 07. August findet das Warm- up von 08.15 Uhr bis 09.15 Uhr statt und ab 09.45 Uhr erfolgen die sieben Rennen.

Die Raceparty mit Fahrervorstellung startet am Samstagabend im Festzelt am Buchhübel ab 19.30 Uhr mit der Gruppe Nobody. Bereits am Freitagabend spielt die Band Thor im Festzelt. Das traditionelle Fußballturnier der Rennteams findet wieder am Freitagabend ab 17.30 Uhr auf dem Fussballplatz im Fahrerlager statt. Der Erlös dieser Veranstaltung wird in diesem Jahr auch wieder einem wohltätigem Zweck zugeführt.

Auch in diesem Jahr kann man das Fahrerlager erkunden sowie die öffentlichen Pressekonferenzen mit den Siegern erleben. Ausserdem gibt es Autogrammstunden und eine Stuntshow. Den Pitwalk gibt es auf Grund der örtlichen Gegebenheiten am Schleizer Dreieck in der üblichen Form nicht, da alle Teams im Fahrerlager 1 und im neuen Fahrerlager 2 ihre Trucks und Zelte aufgebaut haben und sich dort präsentieren.

Die Eintrittspreise liegen bei maximal 35 Euro für das Wochenend- Ticket, im Vorverkauf 30 Euro. Weiterhin gibt es Tages-Tickets. Samstags für 16 Euro und sonntags für 30 Euro. Bei allen Tickets ist der Eintritt in das Fahrerlager, an die Strecke, die Benutzung der Naturtribünen und Parkplatzgebühren inklusive. Kinder bis einschliesslich 12 Jahre in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt.

Ausreichende Parkplätze in unmittelbarer Rennstreckennähe sind von der BAB-A9-Ausfahrt Schleiz-Süd/ Saalburg oder Ausfahrt Schleiz Nord/ Dittersdorf beziehungsweise den anderen Hauptanreiserichtungen aus Sachsen über Plauen oder Greiz gut ausgeschildert.

Camping ist ab Freitag auf dem Campingplatz Buchhübel oder in der Seng/ Heinrichsruher Berg möglich. Die Gebühren betragen pro Person und Nacht 8 Euro.

Weitere Informationen gibt es unter www.msc-schleizer-dreieck.de und www.idm.de sowie unter der Info- Nr.: 03663/ 402954.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 18.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 18.05., 03:50, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi.. 18.05., 04:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi.. 18.05., 04:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Mi.. 18.05., 04:15, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Mi.. 18.05., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 18.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
3AT