IDM Lausitz: Der Zeitplan am Freitag

Von Esther Babel
IDM

Vier Meisterschaftsentscheidungen stehen am kommenden Wochenende beim Finale der IDM noch aus. Los geht’s ab Freitag.

Während sich in der IDM Superbike Rookie Markus Reiterberger (BMW) bereits beim vorletzten Saisonrennen auf dem Hockenheimring den Meisterschaftstitel sicherte und auch in der Nachwuchsklasse Moto3 mit Maximilian Kappler der Champion feststeht, ist die Entscheidung in allen anderen Klassen noch offen.

In der Superstock 1000 liefern sich BMW-Pilot Bastien Mackels und Daniel Sutter auf seiner Kawasaki noch ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen. Ähnlich eng schaut es auch noch bei den Sidecars aus, wo neben dem führenden Duo Roscher/Neubert auch die Verfolger Kretzer/Lehnertz und Schröder/Burkard noch Titelchancen haben.

Eindeutiger ist es bei den Supersportlern. Hier wird Kevin Wahr (Yamaha) der Titel kaum noch zu nehmen sein. Kontrahent Roman Stamm wird trotzdem alles daran setzen, selbst am Ende den Titel zu holen.

Im Yamaha R6-Dunlop-Cup scheint für Dominik Engelen alles sicher zu sein. Ville Valtonen hat aber rechnerisch noch eine Chance und wird dieser mit Sicherheit nutzen wollen. Die Nachwuchsfahrer der IDM Moto3 fehlen in der Aufzählung. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen hat man sich darauf geeinigt, das Finale für die kleinste Klasse zu streichen.

Zeitplan am Freitag den 11.10.2013

09.00 Uhr IDM Supersport
09.25 Uhr IDM Superbike
09.50 Uhr IDM Supersport
10.25 Uhr IDM Superbike
11.00 Uhr IDM Supersport
11.35 Uhr IDM Superbike
12.15 Uhr IDM Sidecar

Pause

13.15 Uhr Yamaha R6 Dunlop Cup
13.45 Uhr IDM Supersport
14.20 Uhr IDM Superbike
14.55 Uhr Yamaha R6 Dunlop Cup
15.30 Uhr IDM Sidecar

16.05 Uhr freies Fahren für die Zuschauer

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mo. 21.09., 10:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 21.09., 11:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
  • Mo. 21.09., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Mo. 21.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Mo. 21.09., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Mo. 21.09., 14:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mo. 21.09., 15:45, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
» zum TV-Programm
7DE