Markus Reiterberger löst IDM-Versprechen ein

Von Esther Babel
IDM
Markus Reiterberger kommt zur IDM

Markus Reiterberger kommt zur IDM

Im Vorjahr wurde Markus Reiterberger IDM Superbike-Meister und erhielt einen Superbike-WM-Vertrag. Anfang Juni ist er beim IDM-DTM-Event am Lausitzring dabei.

Bereits zum dritten Mal treffen am ersten Juni-Wochenende die Autos der DTM auf die Motorräder der IDM Superbike. Damit sind die beiden höchsten Motorsport-Prädikate Deutschlands beim Lausitzring-Festival unter einem Dach vereint und die Fans bekommen die Chance, einmal ins Lager der anderen reinzuschnuppern.

Im Vorjahr hiess einer der Sieger noch Markus Reiterberger. Mit dem Team Van Zon-Remeha-BMW war er in Richtung Titelgewinn unterwegs und holte sich bei einem der beiden Rennen am Lausitzring die 25 Siegpunkte. Für den Bayer ging es dann auf direktem Weg zum Althea BMW Racing Team, für welches er inzwischen erfolgreich in der Superbike-Weltmeisterschaft unterwegs ist. Bevor Reiterberger im September seinen eigentlichen Termin am Lausitzring hat, nämlich bei der Rückkehr der Superbike-Weltmeisterschaft nach Deutschland, schaut er schon am ersten Juni-Wochenende am Lausitzring vorbei.

Beim IDM-Finale 2015 hatte er versprochen, auch in diesem Jahr trotz vollem WM-Terminkalender bei seinen alten Weggefährten vorbeizuschauen. Dieses Versprechen löst er auf Einladung des IDM-Promoters MotorEvents nun ein. Beim Rennen selber wird Reiterberger nicht dabei sein, doch allzu viel Zeit auf der Zuschauer-Tribüne wird er nicht verbringe können.

Bei den beiden Siegerehrungen der IDM Superbike und IDM Superstock 1000 wird Reiterberger die Pokalübergabe übernehmen. Wenn alles klappt, wird er IDM-Streckensprecher Bernd Fulk bei den beiden Rennen als Co-Kommentator assistieren. Die eine oder andere Autogrammstunde im Fahrerlager oder auf der Händlermeile wird ebenfalls auf seinem Zettel stehen.

Auch BMW Auto wird im Fahrerlager der DTM gross vertreten sein. Und auch da werden sich die Verantwortlichen sicherlich wieder etwas Spannendes einfallen lassen. In der Vergangenheit gab es schon IDM-Piloten als Beifahrer im Auto (von der Beschleunigung im Auto konnte damals keiner der Motorradfahrer überzeugt werden), Autofahrer auf Motorrädern oder Vergleichsfahrten mit DTM-Pilot Martin Tomczyk.

Und Markus Reitberger wird auch als Botschafter für die Superbike-Weltmeisterschaft, die im September am Lausitzring zu Gast ist, ordentlich die Werbetrommel rühren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE