Der IDM-SBK-Meister fährt BMW, der Rest ist offen

Von Esther Babel
IDM Superbike
Wer das Ding am Ende machen wird, ist offen. Die besten Karten hat IDM-Leader Ilya Mikhalchik. Vor Bastien Mackels. Erst im Kampf um Platz 4 kommt wieder Bewegung in die Angelegnheit.

So ganz vollzählig ist das Feld der IDM Superbike nicht mehr. Der eine oder andere Verlust war im Laufe der Saison zu verzeichnen, es gab Verletzte, Teamwechsel und Abschiede. Verletzungsbedingt fehlen werden in Hockenheim Lucy Glöckner, die sich in Schleiz einen Rückenwirbel verletzt hat und Christof Höfer, der seine Schulterverletzung aus Oschersleben weiter auskurieren muss.

Dafür sind die Spitzenpiloten in der IDM Superbike topfit und treten zum Titelkampf vollzählig an. Ilya Mikhalchik steht knapp vor seinem ersten Titelgewinn und könnte damit in die Fussstapfen von Markus Reiterberger treten, dessen BMW er im Team alpha Racing-van Zon übernommen hatte und der im Vorjahr den Titel zum dritten Mal geholt hatte.

Auch wenn die Karten von Bastien Mackels mit 31 Zähler Rückstand nicht die besten sind, sein Frühstart vom letzten Rennen in Assen war bei der Punktejagd nicht wirklich hilfreich, hat es der Belgier trotzdem geschafft, die Meisterschaft bis zum Finale offen zu halten. Das ist in den letzten Jahren keinem Superbike-Piloten mehr gelungen. Der Vizetitel vor Julian Puffe ist Mackels sicher. Daher ist die Devise für Hockenheim einfach. «Ich habe nichts mehr zu verlieren», meint der Belgier. Mikhalchik hat ausser seiner Sturzorgie in den Trainings von Zolder eine bisher fehlerfreie Saison gezeigt und hatte sich in Assen auch soweit im Griff, den späteren Sieger Lorenzo Lanzi nicht im Eifer des Gefechts anzugreifen und lieber einen sicheren zweiten Platz mitzunehmen.

Puffe kann an seinem dritten Platz nichts mehr ändern, will aber unbedingt noch seinen ersten Sieg in der IDM Superbike vollbringen. Nachdem die ersten drei Plätze fest in BMW-Hand sind, ist der Kampf um Platz 4 umso heißer. Dominic Schmitter darf sich nichts erlauben, wenn er diesen behalten will. Hinter ihm lauern Stefan Kerschbaumer, Pepijn Bijsterbosch, Jan Halbich und Toni Finsterbusch. Am kommenden Sonntagnachmittag sind alle schlauer.

Punktestand VOR dem Finale

1 Ilya Mikhalchik          269 Punkte
2 Bastien Mackels       238 Punkte
3 Julian Puffe              176 Punkte
4 Dominic Schmitter    116 Punkte
5 S. Kerschbaumer     111 Punkte
6 Pepijn Bijsterbosch  100 Punkte
7 Jan Halbich              100 Punkte
8 Toni Finsterbusch       96 Punkte
9 Daniel Kartheininger  85 Punkte
10 Bobby Bos               60 Punkte
11 Ricardo Brink           56 Punkte
12 Lorenzo Lanzi          55 Punkte
13 Jan Mohr                  54 Punkte
14 Marc Neumann        29 Punkte
15 Lucy Glöckner         28 Punkte
16 Danny de Boer        27 Punkte
17 Mathieu Gines         20 Punkte
18 Philipp Gengelbach 12 Punkte
19 Kevin Sieder            11 Punkte
20 Felix Bauer                8 Punkte
21 Alessandro Polita      6 Punkte
22 Janusch Prokop        5 Punkte
23 Bram Lambrechts     5 Punkte
24 Jordan Weaving       4 Punkte
25 Christof Höfer           3 Punkte
26 Manuel Schoewer    3 Punkte
27 Sarah Heide             2 Punkte
28 Björn Stuppi             1 Punkte

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE