IDM Superbike

Auch IDM Superbike in Assen ohne Maximilian Weihe

Von Esther Babel - 05.09.2019 15:38

Im Team MGM Racing Performance wird auch am kommenden Wochenende Marc Moser alleine die Yamaha-Fahnen des Teams hochhalten müssen. Sein Teamkollege ist noch nicht wieder komplett fit.

Ende Juni war Maximilian Weihe mit einem privaten Motorrad beim Reinoldus-Cup am Nürburgring unterwegs und war durch einen technischen Defekt, er hatte keinen Bremsdruck, ordentlich abgeflogen. «Nach kurzem Knock-Out wurde dann ein Schlüsselbeinbruch, drei gebrochene Rippen und ein angebrochener Wirbel festgestellt. Das Schlüsselbein wurde operativ behandelt.»

Damals plante er noch eine Rückkehr bei der IDM in Most. Doch da tauchte der in Großbritannien lebende Weihe nicht auf. Und auch in Assen wird er fehlen. «Ich bin soweit wieder fit», erklärt er, «allerdings gab es von zwei verschiedenen Chirurgen Bedenken bezüglich meiner angebrochenen Lendenwirbel. Ich hatte mir da extra zwei unabhängige Meinungen eingeholt. Hier liegt die Heilungszeit nicht ganz im Rahmen und bei solchen Blessuren an der Wirbelsäule bin ich eher vorsichtig, da es für mich im Motorsport größtenteils um den Spaßfaktor geht.»

«Geplant ist nun ein kleiner Test in drei Wochen, um dann am Hockenheimring nochmals an den Start zu gehen», erklärt er. «Am 09.09 muss ich zum Röntgen der Wirbelsäule ins Krankenhaus, bin aber zuversichtlich, dass es grünes Licht geben wird. Die Rippenbrüche sind ausgeheilt und das Schlüsselbein soweit auch, wobei dies aufgrund des Trümmerbruches etwas länger gedauert hat. Sportlich bin ich nun wieder aktiv und von daher sehe ich keine Schwierigkeiten für Hockenheim.»

Maximilian Weihe © Wiessmann Maximilian Weihe In Hockenheim will er wieder dabei sein © Wiessmann In Hockenheim will er wieder dabei sein

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
89