Marco Fetz: Verdacht auf Oberschenkelbruch

Von Esther Babel
Marco Fetz

Marco Fetz

Der IDM Superbike-Pilot vom Team Wilbers BMW war im ersten Lauf im niederländischen Assen in einen Sturz verwickelt worden. Danach war er ansprechbar, landete aber mit Schmerzen im Krankenhaus.

Jan Mohr hatte einen Logenplatz erwischt und konnte den Unfallhergang aus dem ersten Superbike-Rennen in Assen gut beschreiben. «Ricardo Brink war gestürzt», erklärt der Österreicher. Marco Fetz und Philipp Steinmayr rauschten rein und konnten nicht ausweichen, kurz nach dem Start war noch alles dicht beisammen. Das Rennen wurde abgebrochen und ein Arzt war sofort zur Stelle.

Während Steinmayr aus eigener Kraft an die Box zurückfahren konnte, blieben Brink und Fetz erst einmal liegen und mussten versorgt werden. «Man hat gesehen, dass beide Schmerzen haben», erklärt Steinmayr. «Aber sie waren beide da.» Soll heißen ansprechbar.

Für Fetz ging es dann erst einmal in die Klinik. Verdacht auf einen Oberschenkelbruch. Weitere Untersuchungen müssen noch folgen, um eventuell andere Verletzungen ausschließen zu können. Offiziell hat das Team um Benny Wilbers die Diagnose noch nicht bestätigt. Doch die Männer um Cheftechniker Burkhard Stember haben zu tun. Während sich die einen um die Belange von Fetz kümmern, müssen die anderen die BMW von Teamkollege Florian Alt für das zweite Rennen vorbereiten.

Ergebnis IDM Superbike Rennen 1

1. Ilya Mikhalchik
2. Florian Alt
3. Valentin Debise
4. Bastien Mackels
5. Toni Finsterbusch
6. Luca Grünwald
7. Julian Puffe
8. Alex Polita
9. Nico Thöni
10. Marc Moser
11. Vladimir Leonov
12.Danny van der Sluis
13. Pepijn Bijsterbosch
14. Kamil Krzemien
15. Jan Mohr
16. Leon Langstädtler
17. Marc Neumann
18. Max Schmidt
19. Christof Höfer
20. Bartlomiej Lewandowski

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.09., 11:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.09., 12:10, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 29.09., 14:25, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.09., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 29.09., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Do.. 29.09., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 29.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 29.09., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 29.09., 20:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
6AT