Damian Cudlin verlängert Kawasaki-Vertrag

Von Esther Babel
IDM Superbike
Erst sollte Cudlin nur drei Rennen für das Weber-Diener-Team bestreiten. Doch die Zusammenarbeit klappt und man einigte sich auf die Zusammenarbeit für den Rest der IDM-Saison.

Das Kawasaki-Team von Emil Weber und Rolf Diener hat für die restliche Saison der IDM noch so einiges vor. Nach einem erfolgreichen Wochenende im belgischen Zolder hat die Mannschaft um den technischen Leiter Evren Bischoff den Vertrag mit dem Australier Damian Cudlin vorzeitig für den Rest der Saison verlängert.

Für die Rennen in Zolder, für Oschersleben, das an diesem Wochenende auf dem Programm steht und für den Nürburgring am kommenden Wochenende, hatte das Weber-Diener-Team Damian Cudlin engagiert, nachdem man sich vom Ungarn Gabor Rizmayer nach dem Auftakt auf dem Lausitzring getrennt hatte. Man wollte sich erst einmal gegenseitig kennenlernen und Ende Juni alles Weitere besprechen.

Doch diese Besprechung wurde vorverlegt. Nach dem erfolgreichen Test in der Motorsport Arena Oschersleben vor gut einer Woche, setzten sich Cudlin und Emil Weber zusammen und kamen rasch zu einer Einigung. Am Sonntag werden Emil Weber und Rolf Diener die neue Abmachung mit einer Reise zum IDM-Lauf nach Oschersleben besiegeln.

«Ich begrüsse diese Vereinbarung», versichert Bischoff. «Die Performance von Damian Cudlin hat mich überzeugt. Von der technischen Seite her versprechen wir uns einige Fortschritte.»

Auch Damian Cudlin freute sich über die Absprache. «Ich hatte vom ersten Moment an ein gutes Gefühl», erklärt der Australier. «Ich habe grosses Vertrauen in das Motorrad und in die Arbeit, die das Team leistet. Die Ausstattung des Teams ist sehr gut und ich fühle mich auf der Kawasaki sehr sicher. Das Team hat vom ersten Moment an alle Zusagen erfüllt. Ich hoffe, dass wir in der zweiten Saisonhälfte noch einige gute Ergebnisse einfahren, um das Team auch für 2015 in eine gute Ausgangsposition zu bringen.»

Einzig das IDM-Finale in Hockenheim ist noch unsicher. Damian Cudlin hat sich bereits vor längerer Zeit für den Langstrecken-WM-Lauf in Magny-Cours verpflichtet, der zeitgleich mit dem IDM-Event stattfindet. «Aber wir als Weber-Diener-Team werden auf jeden Fall in Hockenheim mit unserem Superstock-Piloten Alex Phillis dabei sein. Der Rest wird sich finden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 21:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 23:15, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 02:00, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE