....und das sagen die Macher

Von Esther Babel
IDM Superbike
Martin Bauer: Dann brems mal schön.

Martin Bauer: Dann brems mal schön.

Die Geschichte des Combined-Racing-Antiblockier-Systems.

Martin Bauer errang bei der Weltpremiere des Honda Racing-ABS einen Sieg im letzten Lauf zur IDM Superbiker in Hockenheim. Vor über fünf Jahren begann Honda mit der Entwicklung des elektronisch gesteuerten Combined-ABS für Supersportmotorräder, das aktuell für die CBR600RR und CBR1000RR Fireblade erhältlich ist. Bei diesem System sorgt die Kombibremse für eine optimale Bremskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterrad bei gleichzeitig höchster Fahrstabilität, das ABS verhindert wirkungsvoll ein blockieren der Räder.

Ein weiteres Jahr entwickelten Honda Japan und Honda R&D Europe sowie das Holzhauer-Racing-Promotion-Team an der Rennsport-Version des innovativen Bremssystems. Dass der erste Renneinsatz dieser Technik direkt mit einem Sieg endete, erfüllt das HRP-Team um Fahrer Martin Bauer, sowie Kazuhiko Tani, Leiter aller Bremsprojekte bei Honda, und Kazuya Takenouchi, Software-Ingenieur, die eigens aus Japan angereist waren, mit großem Stolz.

Martin Bauer: «Ich war ein paar Monate verletzungsbedingt ausser Gefecht, deswegen kam es erst beim IDM-Finale zum ersten Renneinsatz mit ABS. Ich bin absolut überwältigt von diesem Sieg. Damit hat niemand gerechnet, vor allem weil wir im Training mit dem Fahrwerks-Setup tüfteln mussten. Das ABS hat sofort sehr gut funktioniert. Das Racing-ABS gibt mir in der jetzigen Abstimmung zusätzliche Sicherheit, verhindert es doch in brenzligen Situationen wirkungsvoll ein Überbremsen des Vorderrades. So konnte ich im Rennverlauf so schnell wie möglich fahren, ohne mir Gedanken über ein blockierendes Vorderrad machen zu müssen. Dass der Vorteil im Nassen gross sein würde, war anzunehmen. Nun taugt das System aber auch im Trockenen zum Siegen.“

Kazuhiko Tani (Projektleiter): «Wir haben dieses Jahr zweimal mit dem Holzhauer-Team und Martin Bauer getestet und unser elektronisch gesteuertes Combined-ABS schrittweise in Richtung Racing optimiert. Lediglich das elektronische Steuergerät ist modifiziert, dazu ein Stück einer Bremsleitung, damit sich dieses bei Bedarf besser ausbauen lässt; ansonsten ist das System serienmässig. Vor dem Renneinsatz hatte ich Herzklopfen, als das Rennen lief und Martin führte, Gänsehaut. Das Wettbewerbsniveau in der IDM ist sehr hoch. Umso stolzer sind wir jetzt auf diesen historischen Sieg.»

Jens Holzhauer (Teamchef): «Nachdem Martin im letzten Jahr vom ersten ABS-Test hoch motiviert zurückkam, hat es mich gereizt, mit dieser Technologie Geschichte zu schreiben. Verletzungsbedingt hatte sich die Arbeit am elektronisch gesteuerten C-ABS verzögert, umso stolzer sind wir nun über diesen Premieren-Sieg.»
 

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 12:15, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 12:15, Schweiz 2
Stippvisite - Der Nürburgring
Sa. 06.06., 12:50, Motorvision TV
Bike World
Sa. 06.06., 13:45, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Sa. 06.06., 14:40, DMAX
Youngtimer Duell
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Sa. 06.06., 15:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm