IDM Oschersleben startet mit 23 Sidecar-Teams

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
Ilse de Haas und Bennie Streuer steuern beide ein Sidecar

Ilse de Haas und Bennie Streuer steuern beide ein Sidecar

Die erste Runde zur diesjährigen IDM findet vom 27. bis 29. April in der Motorsport Arena Oschersleben statt. In der Seitenwagenklasse sind 23 Teams am Start, davon zwei als Gaststarter.

Es hat lange gedauert, ehe sich die IGG (Interessengemeinschaft Gespanne) und der Veranstalter, das Action Team der Motor Presse Stuttgart, über die endgültige Teilnahme der Seitenwagen an der diesjährigen IDM geeinigt hatten. Inzwischen ist es klar, die Sidecars sind auch weiterhin unverzichtbarer Bestandteil der IDM.

Für die ersten beiden Läufe sind für Oschersleben 23 Teams gemeldet, 21 permanente Duos und zwei Gaststarter. Markus Schlosser, IDM-Meister von 2017, ist diesmal als Betreuer der schweizerischen Gaststarter, Lukas Wyssen und Thomas Hofer, die in die WM abgewandert sind, dabei. Wyssen/Hofer fahren eine LCR Yamaha 600, genauso wie das zweite Gastteam, Jakob Rutz/Marcel Fries (CH), die ebenfalls in der Weltmeisterschaft mitfahren.

Die diesjährige IDM-Seitenwagen ist ein buntes Gemisch aus Deutschen, Niederländern und Schweizern, dazu kommt je ein Team aus Belgien, Frankreich und Australien. In Oschersleben starten die Sidecars jeweils am späten Nachmittag.

Mit Bennie Streuer und Ilse de Haas ist auch ein echtes Pärchen am Start. Auf dem Motorrad aber sind die beiden in Grolloo nahe Assen wohnenden Niederländer getrennt. Streuer, Sidecar-Weltmeister von 2015, ist mit Beifahrer Gerard Daalhuizen auf einer LCR Suzuki unterwegs. Seine Freundin Ilse de Haas (23), die bisher nur Erfahrungen als Beifahrerin hatte, pilotiert jetzt selbst eine RCN Yamaha von ihrem Mentor Colin Nicholson (GB). Beifahrer ist der Niederländer Ferry Segers (29) aus der Provinz Limburg, gleichfalls ein Debütant.

Starterliste IDM Oschersleben:

Startnummer 1 Bennie Streuer/Gerard Daalhuizen (NL), LCR Suzuki
2 Kees Endeveld/Jeroen Remmé (NL), Adolf RS Kawasaki
5 Peter Schröder/Denise Werth (CH/D), LCR Suzuki
6 Rogier Weekers/Remco Moes (NL), Windle Suzuki
8 André Kretzer/Björn Bosch (D), LCR Suzuki
11 Jorden Klok/Gerrit Garretsen (NL), RSR Yamaha
12 John Smits/Gunter Verbrugge (NL), RCN Yamaha
13 Helmut Lingen/Klaus Knobloch (D), LCR Suzuki
21 Ilse de Haas/Ferry Segers (NL), RCN Yamaha
22 Hilbert Talens/Frank Claeys (B), LCR Yamaha
33 Robert Zimmermann/Michael Prudlik (D), LCR Suzuki
35 Josef Sattler/Uwe Neubert (D), Adolf RS1 BMW
38 Adam Treasure/Brad Gorrie (AUS), LCR Suzuki
42 Christian Ruppert/Ueli Wäfler (D/CH), LCR Kawasaki
44 Patrick Baer/René Linder (CH), LCR Suzuki
55 Michael Ouger/Vincent Peugeot (F), LCR Suzuki
66 Mike Roscher/Anna Burkard (D/CH), LCR BMW
85 Wiggert Kranenburg/Jermaine van Middegaal (NL), RCN Yamaha
87 Wout Vermeule/Johan de Vries (NL), RSR Yamaha
90 Andres Nussbaum/Manuel Hirschi (CH), LCR Suzuki
96 Phillip Croft/Bernd Hegwer (D), RCN Yamaha
Gaststarter:
41 Lukas Wyssen/Thomas Hofer (CH), LCR Yamaha 600
56 Jakob Rutz/Marcel Fries (CH), LCR Yamaha 600

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Di. 04.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Di. 04.08., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 04.08., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 2
Di. 04.08., 22:30, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Di. 04.08., 22:40, Motorvision TV
Racing Files
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
» zum TV-Programm
18