Oschersleben:Sieg für Hock/Becker nach zwei Abbrüchen

Von Conny Fulk
IDM Seitenwagen
Ohne Jörg Steinhausen und Axel Kölsch am Start fuhren Kurt Hock und Enrico Becker einen sicheren Sieg ins Ziel. Das Rennen wurde zwei Mal nach einem Unfall unterbrochen.

Im Training waren es André Kretzer/Jens Lehnertz, die die schnellste Runde drehten und sich somit den besten Ausgangspunkt für das erste Rennen in der etropolis Motorsportarena Oschersleben sicherten.

Doch diese Pole-Position konnte das Suzuki-Gespann nicht richtig nutzen und kam nur als Dritter aus der ersten Runde. Zwischen dem IDM-Seitenwagen-Meister von 2013 und Josef Sattler/Stefan Trautner entwickelte sich ein spannender Kampf um Platz 2 und 3. In den ersten Runden wechselten oft die Platzierungen, bis sich Kretzer schließlich durchsetzen konnte und den Rang 2 mit einem sicheren Vorsprung festigte.

Einen gewohnten Blitzstart zeigten Hock/ Becker. Sie übernahmen sofort die Führung und gaben die Spitzenposition nicht mehr aus der Hand. Einen Vorsprung von knapp zehn Sekunden konnten sie herausfahren, bis das Rennen nach einen Unfall in der zehnten Runde abgebrochen wurde.

Nach dem Re-Start waren es Kretzer/Lehnertz, die das Fahrerfeld anführten, vor Hock/Becker und Sattler/Trautner. In der Addierung lag jedoch Hock vorne.

Bereits zwei Runden später musste das Rennen erneut mit der roten Flagge nach einem Unfall von Vincon/Hirschi abgebrochen werden. Diesmal aber endgültig. Der Lauf wurde nicht neu gestartet.

Hock/Becker feierten so ihren ersten Sieg der Saison vor Kretzer/Lehnertz und Sattler/Trautner.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.04., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 23.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 23.04., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.04., 18:00, ServusTV
    P.M. Wissen
  • Fr.. 23.04., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.04., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr.. 23.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 23.04., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 23.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 23.04., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
» zum TV-Programm
3DE