Schleiz: Peter Kaspar hat wieder Spaß am Rennen

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
Peter Kaspar/Manfred Wechselberger (59) in Schleiz

Peter Kaspar/Manfred Wechselberger (59) in Schleiz

Peter Kaspar ist in Schleiz mit Manfred Wechselberger am Start. Der Schweizer fühlt sich nach zwei Operationen wieder fit und auch der Spaß am Rennen ist wieder da.

Zum Ende der letzten Saison erklärte Peter Kaspar nach dem IDM-Finale am Hockenheimring seine Karriere für beendet. Gesundheitliche und andere Gründe hatten zur Entscheidung des damals 56-jährigen Schweizers beigetragen.

Vor allem seine schmerzenden Hüften hatten Peter Kaspars Entschluss aufzuhören maßgeblich beeinflusst. Eine Hüfte ist jetzt wieder gut. Eine Operation bei einem Schweizer Spezialisten brachte hier Linderung.

«Ich hatte danach aber noch ziemliche Schmerzen und hatte überlegt, die andere Hüfte vielleicht doch nicht operieren zu lassen», berichtete der in Holziken im Kanton Aargau wohnende Kaspar am Rande des IDM-Meetings in Schleiz, «aber dann wurde es besser und jetzt geht es mir gut. Im nächsten Winter ist die andere Seite dran.»

Auch eine Augenoperation hat Peter Kaspar hinter sich, ihm wurden neue Linsen eingesetzt. Kaspar: «Das wurde mit einer speziellen Technik gemacht, aber wenn die Sonne urplötzlich heraus kommt, blendet es mich momentan noch sehr.»

Mit der Abnahme der körperlichen Beschwerden nahm die Lust doch noch wieder einmal ein oder mehrere Rennen zu fahren zu. Da auch noch sämtliches Material vorhanden und in gutem Zustand war, meldete sich Kaspar für das IDM-Rennen in Schleiz an. Beifahrer ist der erfahrene Manfred «Yeti» Wechselberger.

Auf dem Schleizer Dreieck ging es mit dem Duo Kaspar/Wechselberger dann auch einigermaßen flott voran. Im dritten freien Training am Freitag fuhren die beiden mit 1:38.505 min ihre schnellste Zeit.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 22:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 28.11., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 23:00, ZDF
    Das aktuelle Sportstudio
  • Sa. 28.11., 23:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE