IDM Assen: Sturz von Kappler, Sieg von Bude

Von Esther Babel
IDM Supersport 300
In der Supersport 300 ging es zwischen den IDM-Piloten und den Niederländern aus dem Cup drunter und drüber. Troy Bude setzte sich in Sachen IDM durch und feierte seinen Sieg. Jähnig und Franke auf den Plätzen 2 und 3.

Das erste Rennen der IDM Supersport 300 Wertung wurde am Samstagnachmittag eine Beute des polnischen Gastfahrers Daniel Blin aus Polen. Hinter ihm hatten sich die Freudenberg-Piloten Jan-Ole Jähnig und Max Kappler die Plätze 2 und 3 geschnappt. Das Geschehen im zweiten Rennen bestimmte allerdings wie schon am Samstag die Niederländer, die das Ding an der Spitze unter sich ausmachten.

Joep Overbeeke, Finn de Bruin und Daniel Blin kamen vom Start am besten weg und bogen Rad an Rad ins erste Eck ein. Auch Kappler und Jähnig hatten den Start gut hingekriegt und tummelten sich in der Spitzengruppe. Platz 1 übernahm nach der ersten Runde erst einmal der polnische IDM-Gast, vor Kevin Mijwart und Overbeeke. De Bruin und Kappler in Schlagdistanz in Sachen Podestplatz.

Doch kurz danach die schlechte Nachricht. Kappler war gestürzt. An der Spitze machte sich Blin davon und liess sowohl die IDM-Piloten als auch die niederländischen Cup-Piloten hinter sich. Besser in Schwung kam Troy Bude, der sich auf den fünften Gesamtrang und den ersten Platz in der IDM-Wertung nach vorne schob, zwei Sekunden dahinter positionierte sich Jähnig.

Wenig später rauschte Blin ins Kiesbett. Die Führung übernahm Overbeeke, vor de Bruin und Mijwaart. Plötzlich tauchte Bude als Dritter auf und an der Spitze zeigte sich de Bruin. Jähnig war da in die Verfolgergruppe zurückgefallen, hielt sich aber dennoch auf der zweiten Position in der IDM-Wertung. Als Dritter war Lukas Franke unterwegs. In der Schlussphase musste er sich noch Dennis Koopmann und der Neuseeländerin Avalon Biddle beugen, was an seiner IDM-Platzierung aber nichts änderte.

Zu viert nahmen die Teenager die letzten Runden unter die Räder. Als Erster sah der Niederländer de Bruin das Ziel, vor Overbeeke und Mijwaart. Als Vierter im Gesamtergebnis und Sieger der IDM-Wertung rauschte Bude über die Ziellinie. IDM-Platz 2 ging an Jan-Ole Jähnig. Lukas Franke nahm den Pokal für Rang 3 mit.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
6DE