IndyCar-Test: Ganassi gibt den Ton an

Von Dennis Grübner
Indy Car
Scott Dixon im neuen IndyCar-Boliden von Dallara

Scott Dixon im neuen IndyCar-Boliden von Dallara

Die IndyCar-Tests auf dem Sebring International Raceway sind beendet. Die Bestzeit fuhr Scott Dixon. Meister Dario Franchitti landete knapp vor Helio Castroneves und Rubens Barrichello auf Rang 2.

27 Fahrerinnen und Fahrer drehten von Montag bis Freitag über 4000 Runden auf einer verkürzten Club-Variante des Sebring International Raceway. Das Bild an der Spitze war am Ende wenig überraschend. Das Ganassi-Duo Scott Dixon und Dario Franchitti beendete den Test an der Spitze. Graham Rahal und Charlie Kimball, die 2012 erneut im Team sind, verpassten die Top 10.

Auf Platz 4 bestätigte Rubens Barrichello, dass er schon in seiner ersten IndyCar-Saison zu den Sieganwärtern zählen wird. Nur unwesentlich schneller war sein brasilianischer Landsmann Helio Castroneves auf Platz 3. Damit war der ehemalige Formel-1-Pilot auch schneller als seine beiden Teamkollegen bei KV Racing Technology, Ernesto Viso und Tony Kanaan, die sich zurückhielten.

Sehr schwer taten sich in Florida die Autos mit Lotus-Motoren. Oriol Servia landete als bester Lotus-Vertreter auf Position 19. Simona de Silvestro wurde vor Sébastien Bourdais 23. Katherine Legge, die im Auto von Dragon Racing sitzt, wurde vorletzte. Legge sammelte bereits 2006 und 2007 Erfahrungen in den USA, bevor sie 2008 in die DTM kam. Damals fuhr sie in der Champ Car World Series. Die Runden in Sebring waren für sie die ersten im neuen IndyCar.

Zu den Rekordhaltern in Sebring mit 203 Trainingsrunden (nur Oriol Servia fuhr mehr, 212 Runden) zählte Takuma Sato. Der Japaner fährt in diesem Jahr für das Team von Rahal-Letterman-Lanigan Racing. Sein Teamkollege dort wird der Italiener Luca Filippi. Der 26-jährige war in Sebring allerdings noch nicht mit von der Partie. Grund dafür ist, dass er erst ab dem Indy 500 im Mai fahren wird.

Vor dem Saisonauftakt in St. Petersburg in 2 Wochen testen einige Teams in der kommenden Woche noch im Barber Motorsports Park. Dort werden unter anderem Charlie Kimball und Graham Rahal für Chip Ganassi am Start sein, sowie Justin Wilson und James Jakes für Dale Coyne Racing.

Die Top 10 des Tests in Sebring:
01. Scott Dixon (Ganassi-Honda) - 51.793 Sek.
02. Dario Franchitti (Ganassi-Honda) - 52.016 Sek.
03. Helio Castroneves (Penske-Chevrolet) - 52.141 Sek.
04. Rubens Barrichello (KV-Chevrolet) - 52.161 Sek.
05. Will Power (Penske-Chevrolet) - 52.206 Sek.
06. J.R. Hildebrand (Panther-Chevrolet) - 52.207 Sek.
07. Ryan Briscoe (Penske-Chevrolet) - 52.207 Sek.
08. Mike Conway (Foyt-Honda) - 52.223 Sek.
09. Ryan Hunter-Reay (Andretti-Chevrolet) - 52.347 Sek.
10. Takuma Sato (Rahal-Honda) - 52.384 Sek.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 10:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 11:00, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 11:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 11:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 01.08., 12:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 12:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 01.08., 13:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 13:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • So.. 01.08., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 14:40, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
» zum TV-Programm
3DE