Iowa: Franchitti gewinnt Qualifikationslauf

Von Dennis Grübner
Indy Car
Dario Franchitti steht zum zweiten Mal in Folge auf Startplatz 1

Dario Franchitti steht zum zweiten Mal in Folge auf Startplatz 1

3 kurze Qualifikationsrennen ergaben die Startaufstellung für den IndyCar-Lauf in Iowa. Dario Franchitti gewann dabei Lauf 3 und sicherte sich die Pole Position.

Erst in den letzten Sekunden des Trainings schaffte es Dario Franchitti überhaupt unter die ersten 8, die am Ende um die Pole Position kämpfen durften. Dort setzte er sich dann gegen die versammelte Chevrolet-Konkurrenz durch und sicherte sich in einem Rennen über 30 Runden die Pole Position auf dem Iowa Speedway. Von den 8 Fahrzeugen waren lediglich Franchitti und Teamkollege Scott Dixon mit Honda-Power unterwegs.

Bereits in Runde 8 ging der Schotte an Marco Andretti vorbei und liess in der Folge nichts mehr anbrennen. Andretti verlor noch einen weiteren Platz an Helio Castroneves und startet somit von Rang 3. «30 Runden waren denke ich genug, aber es wurde schwierig da draussen», so Castroneves‘ Urteil. «Ich war in der Lage Marco zu überholen (in Runde 16), aber hatte danach keine Zeit mehr, Dario einzufangen.» Vierter wurde James Hinchcliffe, gefolgt von Ryan Briscoe, Will Power und Ryan Hunter-Reay. Scott Dixon wurde Achter.

Vor dem dritten «Heat-Race», das die Top 8 Startpositionen bestimmte, gab es 2 weitere Läufe. In Rennen 1 wurden die Plätze mit gerader Nummer vergeben, in Rennen 2 die Ungeraden. Das Modell gilt als Test für weitere Oval-Rennen.

Das erste Rennen konnte Graham Rahal für sich entscheiden. Er startet somit von Position 10. Der Ganassi-Fahrer gehört allerdings zu einer Fraktion von bestraften Fahrern, die noch einmal 10 Plätze obendrauf bekommen, da sie ihren Motor gewechselt haben. Zu den Fahrern gehört auch der Sieger des zweiten Rennens, Tony Kanaan. Er setzte sich gegen Alex Tagliani und Rubens Barrichello durch. Barrichello wird durch die Strafen der anderen Piloten somit von Rang 11 starten.

Das Rennen auf dem Iowa Speedway ist ein Nachtrennen und startet erst um 4.00 Uhr MESZ am Sonntagmorgen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 09:35, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Sa.. 24.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 24.07., 10:30, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Sa.. 24.07., 11:50, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 24.07., 12:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:30, ORF 2
    Blatt & Blüte - Die Erbschaft
» zum TV-Programm
7DE