Hunter-Reay erneut siegreich

Von Dennis Grübner
Indy Car
Ryan Hunter-Reay feierte seinen zweiten Sieg in Folge

Ryan Hunter-Reay feierte seinen zweiten Sieg in Folge

Nur eine Woche nach dem ersten Saisonsieg in Milwaukee gewann Ryan Hunter-Reay auch den IndyCar-Lauf in Iowa. Die Meisterschaft spitzt sich zu. Franchitti erneut im Pech.

Nur noch 3 Punkte trennen Ryan Hunter-Reay nach dem Rennen auf dem Iowa Speedway von der Meisterschaftsführung. Der Andretti-Pilot gewann wie in der Vorwoche das zweite Ovalrennen in Serie und setzt Will Power damit gehörig unter Druck. In der Oval-Wertung liegt er nun punktgleich mit Tony Kanaan auf Platz 1.
Das Rennen in Iowa begann nach einem Gewitter etwa 40 Minuten später als geplant. Am Ende sorgte eine Gelbphase dafür, dass Hunter-Reay hinter dem Pace Car über den Zielstrich fuhr. Zweiter wurde Marco Andretti, der damit für einen Andretti-Doppelsieg sorgte. Auslöserin für die letzte Gelbphase in Runde 247 war übrigens Katherine Legge, die in Kurve 2 mit der Mauer Bekanntschaft machte.

«Es war sehr schwierig», zog Hunter-Reay nach dem Rennen Bilanz. «Wir sind heute ein bisschen mehr gerutscht. Ich muss mich bei Marco bedanken. Sie waren hier und haben getestet. Marco hat das Setup für das Auto herausgefahren. Als wir hier hergekommen sind, haben wir dann nur Kleinigkeiten ändern müssen.» Andretti gewann das Rennen im Vorjahr und sicherte sich mit Platz 2 den ersten Podiumsplatz in 2012.

Auf Platz 3 kam Tony Kanaan ins Ziel. Scott Dixon wurde Vierter. Simon Pagenaud schaffte es auf Rang 5 ins Ziel. Der Franzose liegt in der Meisterschaft nun auf Gesamtrang 6. Die Differenz zu Will Power beträgt gerade einmal 40 Punkte. Die nächsten Wochen dürften also weiterhin spannend bleiben.

Aufholen konnte die Konkurrenz, weil Will Power nach einem Unfall mit EJ Viso aus dem Rennen ausschied. Er wurde nur 23. Der erste Profiteur davon hätte James Hinchcliffe sein können. Doch ausgerechnet der am besten platzierte Andretti-Fahrer drehte sich in der Schlussphase in Kurve 4 und schlug ebenfalls in die Mauer ein. Hinchcliffe rutschte damit von Tabellenplatz 2 auf Platz 5 ab.

Noch wesentlich schlechter erging es Dario Franchitti. Erneut stand er auf der Pole Position, erneut kam er nicht ins Ziel. In Iowa lief es gar noch schlimmer. Franchitti drehte nicht eine Runde, nachdem sein Dallara-Honda in der letzten Einführungsrunde Rauchzeichen von sich gab. Platz 25 war das Resultat. Der amtierende Meister sagte im Interview, dass es sich bei dem defekten Triebwerk um den Siegermotor aus dem Indy 500 handelte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 12:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 01.08., 13:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 13:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • So.. 01.08., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 14:40, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • So.. 01.08., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 15:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So.. 01.08., 16:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • So.. 01.08., 16:40, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 16:50, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
» zum TV-Programm
6DE