IRRC Hengelo: Walraven und Bian auf Pole-Position

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC

Zur ersten Saisonrunde der International Road Racing Championship auf dem Varsselring in Hengelo schnappten sich Nigel Walraven (IRRC Superbike) und Pierre Yves Bian (IRRC Supersport) die Pole-Position.

Zum 51. Rennjubiläum des Varsselrings in Hengelo (Niederlande) stehen am Sonntag die ersten Meisterschaftsläufe der International Road Racing Championship (IRRC), sowie der belgischen und niederländischen Motorrad-Meisterschaft auf dem Programm.

Das Zeittraining der IRRC Superbike dominierte der niederländische Wildcard-Pilot Nigel Walraven (Suzuki). Didier Grams (D/BMW) und Danny Webb (GB/BMW) komplettieren am Sonntag die erste Startreihe. Im Qualifying der IRRC Supersport gelang Pierre Yves Bian (F/Yamaha) die Bestzeit vor Matthieu Lagrive (F/Yamaha) und Kevin van Leuven (NL/Kawasaki). Jochen Rotter (A/Suzuki) qualifizierte sich für den fünften Startplatz. Der Schleizer Yamaha-Pilot Thomas Walther wurde Sechster.

IRRC SUPERBIKE – ERGEBNIS QUALIFYING HENGELO
1. Nigel Walraven (NL/Suzuki/1:46,409), 2. Didier Grams (D/BMW/1:46,998), 3. Danny Webb (GB/BMW/1:47,210), 4. Erno Kostamo (FIN/BMW/1:47,380), 5. Marek Cerveny (CZ/BMW/ 1:48,293), 6. Jonathan Goetschy (F/Kawasaki/1:49,565), 7. Johan Fredriks (NL/Kawasaki/1:47,737), 8. Kamil Holan (CZ/BMW/ 1:50,772), 9. Jamie Coward (GB/BMW/1:50,789), 10. Lukas Maurer (CH/Kawasaki), 11. Nico Müller (D/BMW), 19. David Datzer (D/BMW), 20. Timo Schönhals (D/Yamaha), 24. Nadieh Schoots (NL(Kawasaki), 26. Jürgen Welsing (D/Suzuki), 28. Robert Heizinger (A/Suzuki), 29. Hanno Brandenburger (D/Suzuki).

IRRC SUPERSPORT – ERGEBIS QUALIFYING HENGELO
1. Pierre Yves Bian (F/Yamaha/1:52,264), 2. Matthieu Lagrive (F/Yamaha/1:52,436), 3. Kevin van Leuven (NL/Kawasaki/1:52,864), 4. Laurent Hoffmann (B/Kawasaki/1:53,101), 5. (Jochen Rotter (A/Suzuki/1:53,383), 6. Thomas Walther (D/Yamaha/1:53,490), 7. Jonathan Goetschy (F/Kawasaki/1:53,836), 8. Thijs Peters (NL/Yamaha/1:54,525), 9. Christian Schmitz (D/Yamaha/ 1:54,607), 10. Lukas Maurer (CH/Kawasaki/1:55,025), 14. Sebastian Frotscher (D/Yamaha), 15. John Pilloud (CH/Yamaha), 17. Martin Riedl (D/Yamaha), 20. Markus Witte (D/Yamaha), 23. Kai Zentner (D/Yamaha), 25. Benjamin Beume (D/Yamaha).

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 12:15, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
Mi. 08.04., 14:30, Disney Junior
Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
Mi. 08.04., 15:00, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
Mi. 08.04., 15:15, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1991: Großer Preis von Australien, Highlights
Mi. 08.04., 15:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 08.04., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
» zum TV-Programm
95