IRRC

IRRC: Vorläufige Teilnehmerlisten der Saison 2019

Von - 24.03.2019 14:24

Für die Superbike-Klasse der International Road Racing Championship haben sich bisher 27 Piloten aus neun Nationen eingeschrieben. In der IRRC Supersport sind 21 Nennungen aus zehn Ländern eingegangen.

Am Wochenende vom 11. bis 12. Mai 2019 werden die ersten Meisterschaftsläufe der International Road Racing Championship (IRRC) auf dem Varsselring in Hengelo (Niederlande) ausgetragen. Für die IRRC-Superbike haben sich bisher 27 Piloten aus neun Nationen eingeschrieben. In der Supersport-Klasse liegen 21 Nennungen aus zehn Ländern vor.

Danny Webb gewann 2018 überlegen die Superbike-Wertung der International Road Racing Championship. Der 28-jährige Brite krönte sich damit bereits zur vorletzten Saisonrunde im August in Horice vorzeitig zum Champion. Webb wird sich 2019 allerdings vorrangig auf die Langstrecken-WM konzentrieren. Da es 2019 drei Terminüberschneidungen der Endurance-WM mit der IRRC geben wird, ist Webb in diesem Jahr nur bei den drei IRRC-Events in Imatra, Terlicko und Horice am Start.

Didier Grams (BMW) gilt als der aussichtsreichste deutsche Fahrer in der Superbike-Klasse. Mit vier IRRC-Gesamtsiegen (2010, 2011, 2013 und 2014), dem Titelgewinn im ehemaligen Drei-Nationen-Cup (2009), sowie respektablen Ergebnissen beim Macau Grand Prix und diversen Straßenevents wie dem North West 200 ist Grams der erfolgreichste deutsche Roadracing-Pilot der letzten Jahre.

Matthieu Lagrive dominierte 2018 die Supersport-Wertung der International Road Racing Championship. Der inzwischen 39-jährige Franzose sicherte sich bereits beim vorletzten IRRC-Saisonlauf in Horice (CZ) vorzeitig den Supersport-Gesamtsieg. Vor dem Beginn der Saison 2019 stand Lagrive wie viele seiner Fahrerkollegen vor der schwierigen Frage, ob er der IRRC oder der Endurance-WM den Vorzug geben soll.

«Es kam eine sehr schwierige Entscheidung auf uns zu, als klar wurde, dass es in der Saison 2019 zu Termin-Überschneidungen der International Road Racing Championship mit der Langstrecken-WM kommt», bedauerte Lagrive. «Mir hat mein erstes Jahr in der IRRC Supersport sehr gut gefallen und ich bin sicher, dass ich auch im neuen Jahr gute Chancen auf eine Titelverteidigung habe.»

Interessant bleibt wie in jedem Jahr die Frage, wer sich bei den einzelnen IRRC-Events als Gaststarter einschreiben wird, denn die bisherigen Wildcard-Piloten Michael Dunlop, William Dunlop, Michael Rutter, Danny Webb, Allessandro Polita, Dan Kneen, Derek Sheils, Lee Johnston, Gary Johnson, Simon Andrews, Rico Penzkofer, Horst Saiger, Gregory Fastre, Dan Kruger, Davey Todd und Daley Mathison werteten die International Road Racing Championship in den letzten Jahren erheblich auf.

IRRC Superbike - Teilnehmerliste 2019

IRRC Supersport - Teilnehmerliste 2019

Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Internetseite des MSC Frohburger Dreieck e.V. im ADAC Sachsen oder auf der offiziellen Website der IRRC.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Die IRRC-Fahrerfelder für 2019 sind bereits gut gefüllt © Neidhardt Die IRRC-Fahrerfelder für 2019 sind bereits gut gefüllt

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 18.01., 19:00, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Sa. 18.01., 19:05, Eurosport
Motorsport
Sa. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 18.01., 19:15, ATV
GO! Spezial
Sa. 18.01., 19:30, Motorvision TV
Racing Files
Sa. 18.01., 19:45, Eurosport
Motorsport
Sa. 18.01., 20:00, Eurosport
Motorsport
Sa. 18.01., 20:10, Sat.1
Go! Spezial
Sa. 18.01., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 18.01., 20:15, ORF 3
zeit.geschichte
» zum TV-Programm