IRRC Superbike: Maximale Ausbeute für Davey Todd

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
IRRC Superbike Hengelo - Davey Todd (9) und Didier Grams (26)

IRRC Superbike Hengelo - Davey Todd (9) und Didier Grams (26)

Davey Todd übernahm mit seinem Doppelsieg beim Saisonstart der International Road Racing Championship in Hengelo die Gesamtführung der IRRC-Superbike-Wertung. Didier Grams wurde Zweiter und Vierter.

Zur 52. Auflage der Straßenrennen auf dem 4,878 Kilometer langen Varsselring in Hengelo (Niederlande) startete die International Road Racing Championship in die neue Saison.

Der deutsche BMW-Pilot Didier Grams eroberte sich im Qualifying der IRRC Superbike mit einer Zeit von 1,46:924 Minuten die Pole-Position vor Davey Todd (GB/BMW), Erno Kostamo (FIN/BMW), Marek Cerveny (CZ/BMW), Virgil-Amber Bloemhard (NL/Kawasaki), David Datzer (D/BMW), Daley Mathison (GB/BMW), Roger Bantli (CH/Yamaha) und Superbike-Rookie Thijs Peeters (NL/BMW).

Obwohl Davey Todd zuvor noch nie auf dem Varsselring in Hengelo am Start war, konnte er beide Läufe für sich entscheiden und übernahm damit auch mit der Optimalpunktzahl von 50 Zählern klar die Gesamtführung vor dem zweiten Saisonevent der International Road Racing Championship vom 15. bis 16. Juni 2019 auf dem ehemaligen Grand-Prix-Kurs im finnischen Imatra.

Hinter Davey Todd landete Marek Cerveny im ersten Lauf auf dem zweiten Platz vor Erno Kostamo und Didier Grams. Im zweiten Rennen lief es für Grams noch um einiges besser, der BMW-Pilot aus Limbach-Oberfrohna kassierte für den zweiten Platz wichtige 20 Meisterschaftszähler. Erno Kostamo wurde erneut Dritter vor den schnellsten Niederländern Bloemhard und Peeters.

Suzuki-Pilot Thomas Berghammer aus Österreich qualifizierte sich für den zehnten Startplatz. In beiden Rennen gelang dem 33-jährigen Thalgauer eine Steigerung und er erreichte das Ziel auf den Plätzen 7 und 6. Roger Bantli (CH) holte einen 10. Rang.

IRRC SUPERBIKE HENGELO - ERGEBNIS LAUF 1
1. Davey Todd (GB/BMW), 2. Marek Cerveny (CZ/BMW), 3. Erno Kostamo (FIN/BMW), 4. Didier Grams (D/BMW), 5. Daley Mathison (GB/BMW), 6. Thomas Berghammer (A/Suzuki), 7. David Datzer (D/BMW), 8. Thijs Peeters (NL/BMW), 9. Kamil Holan (CZ/BMW), 10. Roger Bantli (CH/Yamaha), 11. Tomas Borovka (CZ/Yamaha), 12. Virgil-Amber Bloemhard (NL/Kawasaki), 13. Pavel Tomecek (CZ/Kawasaki), 14. Mathias Gnägi (CH/Yamaha), 15. Marcel Elsner (D/Yamaha).

IRRC SUPERBIKE HENGELO - ERGEBNIS LAUF 2
1. Davey Todd (GB/BMW), 2. Didier Grams (D/BMW), 3. Erno Kostamo (FIN/BMW), 4. Marek Cerveny (CZ/BMW), 5. Virgil-Amber Bloemhard (NL/Kawasaki), 6. Thijs Peeters (NL/BMW), 7. Thomas Berghammer (A/Suzuki), 8. Kamil Holan (CZ/BMW), 9. Marnix D’Hondt (B/BMW), 10. Ales Nechvatal (CZ/Yamaha), 11. Pavel Tomecek (CZ/Kawasaki), 12. Mathias Gnägi (CH/Yamaha), 13. Frank Gallagher (GB/Kawasaki), 14. Tomas Borovka (CZ/Yamaha), 15. Andrea Majola (I/Honda).

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
Mi. 08.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 08.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.04., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.04., 21:30, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
Mi. 08.04., 22:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 08.04., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
84