IRRC Superbike: Lee Johnston setzt den Schlusspunkt

Von Andreas Gemeinhardt
Lee Johnston gewann das abschließende zweite IRRC-Superbike Rennen auf dem Frohburger Dreieck vor Michael Rutter, Sebastien Le Grelle, Johan Fredriks, Didier Grams und Matti Seidel.

Dank des Engagements von Rico Penzkofer und seinem Team Penz13.com waren auch in diesem Jahr mit Lee Johnston, Michael Rutter und Gary Johnson erneut drei der populärsten Roadracer und Stars der Tourist Trophy auf der Isle of Man in Frohburg am Start.

Im Qualifying machte sich ihre noch fehlende Streckenkenntnis bemerkbar, doch im weiteren Verlauf des Rennsonntags setzten die drei Briten beeindruckende Akzente. Gary Johnson holte sich im zweiten Superbike-Open-Rennen den dritten Platz. Michael Rutter wurde im ersten IRRC-Superbike-Lauf ebenfalls Dritter.

Das abschließende zweite IRRC-Superbike Rennen gewann Lee Johnston vor Michael Rutter, Sebastien Le Grelle, Johan Fredriks, Didier Grams sowie Matti Seidel und setzte damit den Schlusspunkt unter das 53. Internationale Frohburger ADAC Dreieckrennen 2015 «Joey Dunlop Open».

Die Titelentscheidung der IRRC-Superbike-Wertung war allerdings schon lange gefallen. Sebastien Le Grelle feierte beim vorletzten Saisonevent in Horice seinen sechsten Saisonsieg und stand damit bereits vorzeitig als neuer Champion fest.

Da Vincent Lonbois (B/BMW) im Frohburg nicht antrat, kämpften Johan Fredriks und Didier Grams (D/BMW) um den zweiten Gesamtrang der IRRC Superbike. Mit seinem Sieg im ersten Lauf machte der Niederländer alles klar und sicherte sich den Vizetitel vor Didier Grams.

IRRC Superbike – Ergebnis Lauf 2 Frohburg
1. Lee Johnston (GB/BMW), 2. Michael Rutter (GB/BMW), 3. Sebastien Le Grelle (B/BMW), 4. Johan Fredriks (NL/BMW), 5. Didier Grams (D/BMW), 6. Matti Seidel (D/BMW), 7. Marc Fissette (B/Suzuki), 8. Jochem van den Hoek (NL/Kawasaki), 9. David Drieghe (B/Honda) 10. Kamil Holan (CZ/BMW), 11. Markus Mittersbauer (A/BMW), 12. Marnix D‘ Hondt (B/BMW), 13. Thomas Gottschalk (D/BMW), 14. Pavel Tomecek (CZ/Kawasaki), 15. Thierry Pulinx (B/BMW).

IRRC Superbike – Ergebnis Lauf 1 Frohburg
1. Johan Fredriks (NL/BMW), 2. Sebastien Le Grelle (B/BMW), 3. Michael Rutter (GB/BMW), 4. Gary Johnson (GB/BMW), 5. Lee Johnston (GB/BMW), 6. Didier Grams (D/BMW), 7. Matti Seidel (D/BMW), 8. Jochem van den Hoek (NL/Kawasaki), 9. Rico Löwe (D/BMW), 10. Marc Fissette (B/Suzuki), 11. Kamil Holan (CZ/BMW), 12. Thilo Günther (D/Kawasaki), 13. Moritz Günther (D/BMW), 14. Petr Biciste (CZ/BMW), 15. Markus Mittersbauer (A/BMW).

IRRC Superbike – Gesamtendstand 2015
1. Sebastien Le Grelle (B/BMW) – 264 Punkte
2. Johan Fredriks (NL/BMW) – 192
3. Didier Grams (D/BMW) – 158
4. Vincent Lonbois (B/BMW) – 129
5. Jochem van den Hoek (NL/Yamaha) – 115
6. Matti Seidel (D/BMW) – 105
7. Kamil Holan (CZ/BMW) – 92
8. Marc Fissette (B/Suzuki) – 65
9. Timothy Baken (B/Honda) - 73
13. Moritz Günther (D/Kawasaki) – 45
15. Thilo Günther (D/Kawasaki) – 35
18. Thomas Gottschalk (D/BMW) – 22
24. Wolfgang Brunner (D/BMW) – 2 

 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 15.08., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 15.08., 00:55, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 03:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 15. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 03:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 15.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 15.08., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 15.08., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT