IRRC Oss: Erneutes Doppel für Vincent Lonbois (BMW)

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Vincent Lonbois gewinnt in Oss beide IRRC-Superbike-Rennen vor Sebastien Le Grelle, Didier Grams, Johan Fredriks und Thomas Wendel. IRRC-Rookie David Datzer landet erstmals in den Top-10.

Im Qualifying der International Road Racing Championship fuhr Didier Grams (D/BMW) mit 1:34,169 Minuten die Bestzeit, obwohl er das erste Zeittraining noch auslassen musste, da er sich noch auf der Rückreise vom North West 200 befand. Vincent Lonbois (B/BMW), der die IRRC-Superbike-Gesamtwertung anführt, und sein Teamkollege Sebastien Le Grelle (B/BMW) komplettieren die zweite Startreihe. Johan Fredriks (NL/Kawasaki) qualifizierte sich für den vierten Startplatz vor Chris Nobel (NL/Kawasaki) und Petr Biciste (CZ/BMW).

Thomas Wendel (D/Yamaha) startete von der achten Position. Peter Schalken (NL/Yamaha) fehlte in der Startaufstellung. Der Niederländer zog sich bei seinem Trainingssturz eine Schulterverletzung zu und musste auf die Teilnahme an den Rennen verzichten. Und auch für seinen Landsmann Chris Nobel war das Rennen nach zwei Runden gelaufen, denn er stürzte bei Höchstgeschwindigkeit, überstand den Unfall aber glücklicherweise mit geringfügigen Blessuren.

Der beiden Herpigny-Motors-Teamkollegen Vincent Lonbois und Sebastien Le Grelle übernahmen im ersten Lauf schnell das Kommando und feierten den Doppelsieg. Didier Grams konnte nicht folgen und sicherte den dritten Platz vor Fredriks und Wendel. David Datzer (D/BMW) landete auf dem elften Platz und Markus Mitterbauer (A/BMW) wurde Zwölfter.

Im zweiten Rennen erwischte erneut Sebastien Le Grelle den besten Start, doch sein junger Teamkollege Vincent Lonbois bewies erneut seine derzeitige Klasse: Mit einem sensationellen neuen Rundenrekord von 1:31,842 Minuten eroberte sich der 25-jährige Belgier die Führung und feierte seinen vierten Sieg im vierten IRRC-Superbike-Rennen 2016.

Didier Grams sicherte sich einmal mehr den dritten Platz mit dem er auch seinen dritten Gesamtrang hinter Lonbois und Le Grelle festigt. Johan Fredriks kam als Vierter vor Thomas Wendel in das Ziel. Eine starke Leistung lieferte David Datzer ab. Dem IRRC-Superbike-Rookie gelang seine erste Top-10-Platzierung. Wolfgang Brunner beendete das Rennen als Vierzehnter. 

IRRC Superbike Oss - Ergebnis Lauf 1

IRRC Superbike Oss - Ergebnis Lauf 2

IRRC Superbike - Gesamtklassement

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 18:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 30.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 30.11., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 30.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 30.11., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 30.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 30.11., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE