Alfa Romeo Sauber: Richard Mille (Uhren) als Partner

Von Rob La Salle
Produkte
Der neue Sauber C37

Der neue Sauber C37

​Das Alfa Romeo Sauber F1 Team gibt den Uhrenhersteller Richard Mille als Premiumpartner für die Formel-1-Saison 2018 bekannt. Richard Mille arbeitet seit längerem mit Charles Leclerc zusammen.

Der Schweizer Sauber-Rennstall bestätigt: Ab 2018 fährt der einheimische Uhrenhersteller Richard Mille auf den Rennwagen aus Hinwil mit.

Richard Mille wurde 2001 in Les Breuleux gegründet und hat sich seither weltweit als eine der führenden Schweizer Luxus-Uhrenmarken etabliert. Als Premium-Partner des Alfa Romeo Sauber F1 Teams stärkt die Marke Richard Mille ihre Position im Motorsport. Das Richard Mille-Logo wird in der kommenden Formel-1-Saison seitlich auf dem Monocoque von beiden Sauber C37 sowie auf der Teamkleidung und den Fahreroveralls zu sehen sein.

Frédéric Vasseur, Teamchef von Alfa Romeo-Sauber: «Wir freuen uns sehr, Richard Mille als Premium-Partner begrüssen zu dürfen. Es ist eine Ehre für das Team sowie für den Sport, dass solch eine namhafte Marke in der Königsklasse mit uns zusammenarbeiten wird.»

Firmengründer und CEO Richard Mille sagt: «Als leidenschaftlicher und langjähriger Befürworter des Motorsports freue ich mich sehr und bin gleichzeitig stolz, die Partnerschaft mit dem Alfa Romeo-Sauber-Team bekanntgeben zu können. Wir werden Marcus Ericsson und Charles Leclerc, der schon seit einigen Jahren ein Teil der Richard Mille-Familie ist, in der diesjährigen Formel-1-Saison begleiten.»

Die erste Uhr, welchen den Namen Richard Mille trug, das Modell RM 001 Tourbillon, wurde zur Jahreswende präsentiert: Im Jahr 2001 leitete das Modell eine neue Ära in der Uhrenindustrie ein. Heutzutage ist die Kollektion nicht nur am Puls der Zukunft, sondern hält zugleich an der alten Tradition von Luxusuhren fest. Richard Mille übertrug die Techniken und Materialien verschiedenster innovativer Industriezweige – wie die Entwicklung von Formel-1-Wagen und die Luftfahrtindustrie – auf die Uhrenindustrie, mit dem Ziel, aussergewöhnliche Zeitmesser zu kreieren.

Richard Mille trat in der Formel 1 bislang als langjähriger Partner des Brasilianers Felipe Massa und als Partner von Lotus, McLaren und Haas auf.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7DE