Markus Schramm neuer Chef bei BMW Motorrad

Von Rolf Lüthi
Produkte

BMW Motorrad hat einen neuen Boss: Markus Schramm übernimmt die Leitung von BMW Motorrad von Stephan Schaller, der das Unternehmen schon Ende Februar verlassen hat.

Nach Schallers Abgang übernahm Hubert Kühner, Finanzchef von BMW, interimistisch die Leitung von BMW Motorrad. Schaller wird am 1. April Leiter der Geschäftsführung beim Industriekonzern Voith GmbH antreten. Zuvor hatte Schaller, der seinerseits Hendrik von Kuenheim abgelöst hatte, BMW Motorrad während fast sechs Jahren geleitet.

In der Welt des Motorradsports dürfte sich die Trauer ob Schallers Ausscheiden in Grenzen halten. Schaller beendete rigoros den BMW-Werkseinsatz in der Superbike-WM und lagerte alle Rennsportaktivitäten an externe Teams und nationale Meisterschaften aus. Schaller verscherbelte Husqvarna an KTM-Eigner Stefan Pierer (der die Marke innerhalb kürzester Zeit zu neuer Blüte brachte) und initiierte die Kooperation mit dem indischen Hersteller TVS, die in einer ersten Phase nichts als Ärger mit Qualitätsproblemen einbrachte.

Mit Markus Schramm übernimmt ab dem 1. Mai ein passionierter Motorradfahrer und Marathonläufer die Leitung von BMW Motorrad.

Schramm (55) arbeitet seit 1991 in der BMW Group und ist derzeit verantwortlich für Konzernstrategie und strategische Produktplanung. Zuvor hatte er mehrere Management-Funktionen im Verkauf, Aftersales, Strategie, Planung und Controlling inne.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm