Produkte

Yamaha R1M: Viele Features einer Profi-Rennmaschine

Von - 14.07.2019 23:17

Alle rennstreckenbegeisterten Hobby-Piloten bietet Yamaha mit der neuen R1M ein Superbike, welches gegenüber der serienmäßigen R1 zahlreiche weitere Features aufweist.

Mit hochmodernen elektronischen Assistenzsystemen und der aggressiven, von der MotoGP-Maschine M1 inspirierten Kohlefaser-Verkleidung, bietet die R1M jedem Fahrer die Möglichkeit, das Leistungspotenzial eines Motorrads auszuloten, das die Basis der SBK-Rennmotorräder darstellt. Darüber hinaus können passionierte Straßen- und Rennstreckenfahrer ihr Bike nach ihren speziellen Vorstellungen abstimmen. Dafür sorgt die hoch entwickelte CCU und das elektronische Racing Fahrwerk (Electronic Racing Suspension, ERS) von Öhlins. Durch ihre Serienausstattung erspart man sich den Zukauf teurer und hochspezialisierter Komponenten. Die ultimative Motor- und Fahrwerksabstimmung kann man ganz einfach mittels der Serienausstattung erreichen.

Die R1M hat gegenüber der neuen R1 einige Upgrades.

Neue Öhlins ERS NPX Gasdruck-Telegabel

Die R1M nutzt die neueste Generation des elektronischen Öhlins Racing Fahrwerks (Electronic Racing Suspension, ERS), das dank feinster Einstellmöglichkeiten die ultimative Kontrolle und Rennleistung bietet.

Das Modell 2020 hat die neue Öhlins ERS NPX-Gasdruck-Telegabel. Sie arbeitet mit einem kleinen Gas-Reservoir, das in die Gabelachsenhalterung integriert ist. Durch die Erzeugung eines Innendrucks von 0,6 MPa reduziert das Gas die Kavitation des Gabelöls, die durch den Unterdruck bei der Zugstufe verursacht wird.

Die neue ERS NPX-Gasdruck-Telegabel trägt erheblich zu einem gleichmäßigeren Dämpfungsverhalten und zu einer verbesserten Fahrwerksregelung bei. Das Resultat: Ein agileres Handling und schnellere Rundenzeiten.

In Ergänzung zu den Verbesserungen bei der Vorderrad-Federung erhielt das elektronische Öhlins-Federbein eine modifizierte Einstellung für die Federvorspannung.

Neue Heckverkleidung aus leichter Kohlefaser

Neu ist die Heckverkleidung aus leichter Kohlefaser. Sie ergänzt die ebenfalls neue Kohlefaser-Verkleidung und die Vorderradabdeckung im M1-Stil. Diese ultraleichten Komponenten unterstreichen die Exklusivität der R1M und tragen zum extrem leichten und reaktionsschnellen Handling des Bikes bei.

Apps: Die virtuelle Yamaha-Boxencrew

Yamaha hat eine Reihe von Apps für die R1M entwickelt, mit denen jeder Fahrer vollen Zugriff auf die ausgeklügelte Technologie hat. Eine intuitive Software macht diese Apps sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Dank der Möglichkeiten, die erweiterten elektronischen Assistenzsysteme der R1M sofort anzupassen, sind diese Apps wie eine persönliche Yamaha-Boxencrew.

YRC Setting-App

Mit der YRC Setting-App können R1M-Fahrer durch Anpassung der sieben elektronischen Steuersysteme ihre eigenen individuellen Set-ups erstellen. Je nach fahrerischem Können und persönlichen Vorlieben können die entsprechenden Einstellungen gewählt werden. In einigen Fällen können bestimmte Assistenzsysteme auch komplett ausgeschaltet werden. Das System ist schnell und einfach zu bedienen und bietet dem Benutzer die Möglichkeit, sein Motorrad den persönlichen Vorlieben und Fahrbedingungen entsprechend anzupassen.

Y-TRAC App

Y-TRAC ist der Telemetrie-Aufzeichnungs- und Analyse-Controller von Yamaha und ermöglicht dem Fahrer den Zugriff auf die CCU und das Herunterladen einer Reihe von Fahrzeugdaten auf ein Mobilgerät. Mit Hilfe des Y-TRAC können Protokolldateien in Echtzeit auf einem Google-Maps-Bild einer Rennstrecke angezeigt und wiedergegeben werden. Außerdem kann man alle Daten analysieren und vergleichen, angefangen von der Motordrehzahl und dem Neigungswinkel bis hin zu G-Kräften. Außerdem kann man nachvollziehen, wann das jeweilige elektronische Assistenz-System aktiviert wurde.

Neue Features YZF-R1M

Hochmoderne Öhlins ERS NPX- Gasdruck-Telegabel

Heckverkleidung aus leichter Kohlefaser

Aggressive neue Kohlefaser-Verkleidung nach M1-Vorbild

Individuelle Produktionsnummer eingestanzt

Aktualisierte Apps für Y-TRAC- und YRC-Einstellungen

Vollständig integrierte Verkleidung für verbesserte Einheit von Fahrer und Motorrad
Aerodynamische Effizienz um 5,3 Prozent erhöht
Verstärktes Gefühl von Qualität und M1-DNA

Neues 2-Modi-Bremssteuerungs (BC)-ABS für Kurvenfahrten

Neues 3-Modi-Motorbremsmanagement (EBM)

Optimiertes Launch Control System (LCS)

Neue APSG-Ride-by-Wire-Drosselklappe

Verbesserung der Verbrennungseffizienz und Leistung bei hoher Drehzahl
Verbesserte Bremsleistung

Neue Einstellungen für Lenkungsdämpfer

Neueste Bridgestone Battlax RS11-Reifen mit 200er-Querschnitt hinten
Verbesserte TFT-Instrumente mit BC- und EBM-Anzeigen

EU5-konformer Motor

Hauptmerkmale YZF-R1M

Hochmodernes elektronisches Öhlins Racing Fahrwerk (ERS)

Exklusives Design mit Kohlefaser -Verkleidungen und polierten Komponenten
Frontkotflügel aus Kohlefaser

Kommunikationseinheit (Communication Control Unit - CCU) mit drahtloser Schnittstelle
Crossplane-Reihenvierzylinder-Motor mit 147 kW (200 PS) und 998 ccm Hubraum
Sensorcluster mit dreidimensional messenden Beschleunigungs- und Drehratensensoren Power-Delivery-Modi (PWR)

Quick-Shift System (QSS)

Schräglagenabhängige Traktionskontrolle (TCS)
Rutschkontrolle (SCS)
Wheelie-Steuerung (LIF) und Launch Control System (LCS)

Deltabox-Aluminium-Rahmen ermöglicht kurzen Radstand

Im oberen Bereich verstärkte Schwinge

Rahmenheck aus Magnesium

Exklusive Einladung zu den europäischen YRE-Veranstaltungen

Farbe: Silver Blu Carbon BWM2/Carbon

Reservierungssystem für die YZF-R1M 2020

Yamaha bietet für alle R1M-Interessenten ein Online-Reservierungssystem an. Dieses wird am 25. Juli 2019 online gehen und Kunden können ihr Motorrad reservieren und den Yamaha-Händler ihrer Wahl selektieren. Alle weiteren Details werden rechtzeitig bekanntgegeben. Weitere Informationen und den Verkaufspreis erhalten Sie von Ihrem autorisierten Yamaha-Vertragshändler vor Ort.

Yamaha Racing Experience

2020 wird die exklusive Yamaha Racing Experience (YRE) auf ausgewählten europäischen Rennstrecken stattfinden, auf denen Besitzer der R1M 2020 technische Unterstützung und Beratung erhalten und die Möglichkeit haben, mehr über personalisierte Konfigurationen zu erfahren. Einige der offiziellen Yamaha-Werksfahrer sind ebenfalls vor Ort und stehen für Gespräche und Tipps auf und an der Rennstrecke zur Verfügung.

Yamaha-Originalzubehör

Yamaha bietet eine große Auswahl an Originalzubehör für die Modelle R1 und R1M an, darunter Aluminium-Billet-Teile, Leistungsteile, Slip-on-Schalldämpfer und Wartungsteile sowie exklusive Anbauteile, mit denen jeder Fahrer sein Motorrad individuell gestalten kann.

Für Fahrer, die mehr Leistung bei geringerem Gewicht suchen, bietet sich die Akrapovicc-Auspuffanlage an, die speziell für die neuesten Versionen der R1 und R1M entwickelt wurde. Mit dem aggressiv kernigen Auspuff-Sound und der hochwertigen Verarbeitung ist dieses Titansystem ein Muss für leistungsorientierte Fahrer und erfüllt auch die Anforderungen der EU5. Es wird auch eine spezielle Akrapovicc-Auspuffanlage geben, die ausschließlich für den Betrieb auf der Rennstrecke entwickelt wurde. Sie schöpft das ganze Potenzial des neuen Motors aus.

Die Originalzubehör-Reihe umfasst auch die Verkleidungsscheiben «Endurance» und «Sprint» sowie Side-Slider und eine neue Auswahl hochwertiger Komponenten, die das Aussehen und den Style verbessern.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Die Yamaha R1M wurde für die Rennstrecke entworfen © Yamaha Die Yamaha R1M wurde für die Rennstrecke entworfen Am Chassis der R1M hat sich nichts geändert © Yamaha Am Chassis der R1M hat sich nichts geändert Die R1M bietet eine schlanke Linie und gute Aerodynamik © Yamaha Die R1M bietet eine schlanke Linie und gute Aerodynamik
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 13.12., 15:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 13.12., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 13.12., 17:00, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Fr. 13.12., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 19:00, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 13.12., 19:10, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 13.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Fr. 13.12., 20:35, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 20:55, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm