Formula 1 The Knowledge: Das beste Statistik-Buch

Von Mathias Brunner
Produkte

​Vor drei Jahren brachte der Engländer das umwerfende Statistikwerk «Formula 1 The Knowledge» auf den Markt. Nun ist die zweite Auflage erschienen – ein Füllhorn an Informationen für Grand-Prix-Fans.

Bei der Statistik kennen die Grand-Prix-Fans kein Pardon, tausende von ihnen führen überaus aufwändig Statistiken und verteidigen die Rechtmässigkeit ihrer Zahlen wie Löwen. Von der Formel-1-Führung werden sie dabei komplett alleine gelassen: Es gibt keine offizielle Statistik im Grand-Prix-Sport. Bei Streitfragen dürfen wir gerne einen Friedensrichter vorschlagen: Er heisst David Hayhoe, kommt aus Grossbritannien und ist der vielleicht beste Formel-1-Statistiker unserer Zeit.

Nachdem Hayhoe die erste Ausgabe von «Formula 1 The Knowledge» im Eigenverlag herausgebracht hatte, spannte er nun mit Veloce zusammen. Die zweite Ausgabe ist auf den jüngsten Stand der Formel-1-Dinge gebracht und erweitert worden. In mehr als 1200 Kategorien erfahren wir fast alles über Fahrer, Autos, Motoren, Rennstrecken und Reifen.

Was dieses Buch so einzigartig macht: Hayhoe ist ein Querdenker, der auf überaus ungewöhnliche Ideen kommt, die Formel 1 statistisch aufzubereiten. Auf diese Weise ist «The Knowledge» keine staubtrockene Zahlenorgie, sondern bietet auf jeder Seite verschrobene Zufälle und ungewöhnliche Anekdoten. Rennsport soll Spass machen, und dieses Buch macht Spass.

«Formula 1 The Knowledge» ist auch in der zweiten Auflage nichts weniger als das beste Buch in Sachen Formel-1-Statistiken und Kuriositäten aus 69 Jahren Königsklasse.

Mal ehrlich, wem wäre schon etwas aufgefallen wie: Alain Prost gewann den ersten GP, bei welchem Ayrton Senna fuhr. Senna gewann den letzten Grand Prix, den der Franzose bestritt. Michael Schumacher gewann den ersten WM-Lauf, in welchem wir Jenson Button finden. Button siegte beim letzten Grand Prix von Schumi.

Schon auf den ersten Seiten von Hayhoes Buch wird klar, wieviel Herzblut in diesem Buch steckt. Klar lassen sich im Internet die wichtigsten Kategorien wie Sieger, beste Rennrunden oder Pole-Positions googlen. Aber wie verlässlich sind diese Angaben? Und wieso finden die Fans nichts, sobald sie eine aussergewöhnliche Frage haben?

David Hayhoe hat in jahrelanger Arbeit selbst kleinste Details erkannt und niedergeschrieben – wie etwa ein Rennen, als die Autos mit den Startnummern 1, 2, 3 und 4 in dieser Reihenfolge ins Ziel kamen. Oder welche Rennen ohne einen einzigen Weltmeister im Feld durchgeführt wurden. Oder welcher Fahrer im gleichen Rennen für zwei Marken fuhr. Oder welcher Pilot eine Saison lang punktlos blieb, während sein Stallgefährte zum Titel fuhr. Oder welcher Rennfahrer auf eigenem Boden der Glückloseste ist. Oder wer am häufigsten den Formel-1-Saisonauftakt gewann. Oder welche Piloten alle nach einem WM-Lauf aus der Wertung genommen werden mussten und natürlich weshalb. Oder bei welchem Rennen auf den ersten 14 Rängen 14 verschiedene Marken zu finden waren. Wir könnten diese Liste beliebig lange fortsetzen, auf jeder Seite von «Formula 1 The Knowledge» finden wir frische, verblüffende Fakten zur Formel 1.

Fazit: Jeder Formel-1-Fan wird über dieses Buch staunen, einfach deshalb, weil er so viel entdecken kann, das ihm bislang verborgen war. Wer sich für Zahlen und kuriose Fakten über den GP-Sport interessiert und den Grand-Prix-Sport mal ganz anders kennenlernen möchte, der kommt an «Formula 1 The Knowledge» nicht vorbei.

Das Wichtigste in Kürze

David Hayhoe: Formula 1 The Knowledge, second edition – records and trivia since 1950
Aus dem Verlag Veloce, England
ISBN 978-1-787112-37-7
Format 27 x 21 cm
544 Seiten
Text in englischer Sprache
Erhältlich für rund 45 Euro im Fachhandel oder direkt bei Veloce

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 27.05., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 27.05., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Mi. 27.05., 20:15, Sky Action
Final Destination 4
Mi. 27.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1982: BRD - Österreich
Mi. 27.05., 21:10, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 27.05., 22:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2004: Griechenland - Portugal
Mi. 27.05., 22:15, Motorvision TV
Super Cars
Mi. 27.05., 22:45, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Mi. 27.05., 22:59, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm