Neue Honda Fireblade SP: Kaum besser für Rennen

Von Ivo Schützbach
Produkte
Auf der Motorrad-Messe in Mailand präsentierte Honda im November die neue CBR1000RR Fireblade SP. Es ist nicht zu erwarten, dass das die neue Wunderwaffe für die Superbike-WM wird.

«Wir brauchen mehr Leistung und der Motor ist zu aggressiv.» Jonathan Rea fasst die Probleme seiner Honda Fireblade in einem Satz zusammen. Hinzu kommt die nicht ausgereifte Elektronik von HRC und Cosworth.

Trotzdem zeigt der Nordire teils verblüffende Leistungen auf der Fireblade. Auf dem Bike, auf welchem seit James Toseland (Weltmeister 2007) und Carlos Checa (WM-Vierter 2008) keiner außer Rea über eine ganze Saison Glanztaten vollbrachte.

Vor wenigen Wochen präsentierte Honda zwar die neue Fireblade SP Modelljahr 2014. Auf das Potenzial des Motorrades in der Superbike-WM werden sich die Neuerungen aber kaum auswirken.

«Wir benützen nur das Chassis und den Motor, vielleicht haben wir durch den neuen Zylinderkopf einen Vorteil», bemerkte Pieter Breddels, Technischer Koordinator von Pata Honda, gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ende November haben wir das neue Motorrad bekommen. Warten wir mal ab, was wir machen können, um wieder konkurrenzfähig zu werden.»

2013 war ein Seuchenjahr für Pata Honda: Jonathan Rea und Leon Haslam waren lange verletzt und beendeten die Weltmeisterschaft nur auf den Rängen 9 und 13.

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
6DE