MotoE

One Energy Team: Bradley Smith will MotoE gewinnen

Von Günther Wiesinger - 06.11.2018 02:37

Das aus Malaysia stammende «One Energy Team» hat mit Bradley Smith sogar einen aktuellen MotoGP-Piloten für den MotoE-Weltcup verpflichtet. Auch Treibstoffgigant Petronas ist mit von der Partie.

Bradley Smith, am Sonntag auf Platz 15 auf der Red Bull KTM im MotoGP-Rennen in Sepang, wird für das «One Energy Racing Team» 2019 den «FIM Enel MotoE World» absolvieren – und dazu als MotoGP-Testfahrer für Aprilia Racing agieren.

Der ehemalige GP-Pilot Fahmi Khairuddin hat die Energica Evo Corsa am Sonntag vor dem Moto3-Rennen bei einer demo-Rudne erstmals den fast 104.000 Besuchern des Malaysia-GP demonstriert Und Malaysia wird dank Petronas auch ein MotoE-Team einsetzen – und hat prominenten Fahrer engagiert.

Das One Energy Team ist bisher der einzige Rennstall, der für die Elektro-Serie (fünf Rennen bei den Grand Prix in Jerez, Le Mans, Sachsenring, Spielberg und Misano) einen aktuellen MotoGP-Piloten verpflichtet hat.

One Energy ist ein Ableger des Petronas-Circuit-Teams und wird vom ehemaligen Rennfahrer Johan Stigefelt, von Sepang-Circuit-CEO Razlan Razali und vom dynamischen Unternehmer Matteo Ballarin, der mit Elektrizität und Gas handelt, betrieben.

Übrigens: Der Strom für die Batterien der Energy Eco-Corsa-Einheitsmotorräder soll im Paddock 2019 zur Gänze aus erneuerbarer Energie wie Solar oder Windkraft erzeugt werden.

Bradley Smith hat bereits 13 Jahre im GP-Sport hinter sich und bisher über drei WM-Klassen verteilt insgesamt 25 Podestplätze errungen, davon zwei in der MotoGP.

«Die MotoE ist ein komplett neues Kapitel in der Motorradwelt, und ich bin gespannt auf diese Rennserie. Das Energy One-Team und ich werden alle Hände voll zu tun haben, um diese neue Technologie kennenzulernen und zu nutzen. Aber wir sind bereit für diese Herausforderung», sagte der 27-jährige Brite.

«Wir sind aufgeregt und freuen uns auf die neue MotoE, wir heißen Matteo bei diesem Projekt willkommen», stellte Razlan Razali fest. «Unser Sepang Racing Team wird den Einsatz des One Energy Racing Teams mit unseren Mechanikern und Ingenieuren unterstützen. Wir sind mit Ernsthaftigkeit dabei, das beweist das Fahrerengagement mit Bradley Smith. Wir sind motiviert und wollen gewinnen.»

Matteo Ballarin, Teilhaber von ONE Energy Racing: «Wir sind stolz auf dieses Agreement. Die MotoE ist für uns eine neue unternehmerische Herausforderung, die durch unsere Leidenschaft entstanden ist.»

Die Energica Evo Corsa © Frei Die Energica Evo Corsa Johan Stigefelt, Bradley Smith und Razlan Razali © Petronas Johan Stigefelt, Bradley Smith und Razlan Razali

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 21.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 21.02., 08:35, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 10:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Fr. 21.02., 14:35, Motorvision TV
Classic
Fr. 21.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 21.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Australien
Fr. 21.02., 16:15, Motorvision TV
Perfect Ride
Fr. 21.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 18:30, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
90