Jorge Navarro (Kalex) will sein Heimrennen bestreiten

Von Andreas Gemeinhardt
Moto2
Der spanische Kalex-Pilot Jorge Navarro (Team Federal Oil Gresini Moto2) setzt alles daran, um das Saisonfinale der Moto2-Weltmeisterschaft auf seiner Heimstrecke in Valencia nicht zu verpassen.

Der verhängnisvolle Sturz von Jorge Navarro, bei dem er sich eine komplizierte Fingerverletzung zuzog, passierte in der dritten Runde des Australien-Grand-Prix in Phillip Island. In Sepang musste der Kalex-Pilot des Teams Federal Oil Gresini Moto2 pausieren und wurde von Dimas Ekky Pratama ersetzt.

Nach einer erfolgreichen Bänderrekonstruktion am linken Ringfinger bestand der 21-jährige Spanier inzwischen eine medizinische Untersuchung in Barcelona und wird nun alles unternehmen, um seinen Heim-Grand-Prix zu bestreiten.

«Der medizinische Check in Barcelona ist wesentlich besser verlaufen, als es die Ärzte zuvor erwarteten», erklärte Navarro, der vor dem Saisonfinale den 13. Gesamtrang der Moto2-WM belegt. «Sie haben mir den Metallstift und die Schrauben, die mich sehr störten, entfernt und so werde ich versuchen, in Valencia anzutreten.»

«Der Finger fühlt sich in puncto Beweglichkeit und Kraft recht gut an und ich bin sicher, dass es in ein paar Tagen noch besser sein wird. Sollte alles nach Plan laufen, einschließlich dem Medical-Check am Donnerstag an der Rennstrecke, darf ich am freien Training teilnehmen und dann werden wir sehen, wo ich stehe.»

«Ich möchte natürlich in Valencia bei meinem Heim-Grand-Prix gemeinsam mit meinem Team auf die Rennstrecke zurückkehren und vor meinen Fans und Landsleuten auf den Tribünen noch ein gutes Resultat zum Abschluss dieser Saison erreichen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7AT