Remy Gardner: Top-10, sonst Ende der GP-Karriere?

Von Jordi Gutiérrez
Moto2

Tech3-Pilot Remy Gardner weiß, dass er 2018 konstant starke Leistungen bringen muss. «Sonst wird es zu Ende gehen», ist dem Sohn von Wayne Gardner bewusst.

2017 sammelte Remy Gardner mit der Mistral 610 des Tech3-Teams 23 Punkte, was den 21. Rang der Gesamtwertung bedeutete. Auch im kommenden Jahr wird der Sohn des ehemaligen 500-ccm-Weltmeisters Wayne Gardner für das Team von Hervé Poncharal antreten. Sein neuer Teamkollege ist der Niederländer Bo Bendsneyder.

Beim Valencia-Test fehlten Gardner stattliche 1,2 sec auf die Bestzeit von Kalex-Pilot Francesco Bagnaia. «Wir erlebten in Valencia große Probleme, während ich mich in Jerez gut fühlte. In Valencia waren die Probleme aus dem Rennen wieder da. Mit der Kalex war ich dort im letzten Jahr schneller», berichtet der 19-Jährige. «Wir nahmen viele Änderungen vor, aber am Gefühl für die Maschine änderte sich nichts. Am Ende tauschte ich das Bike mit Bo [Bendsneyder]. Ich fuhr innerhalb von fünf Runden meine persönliche Bestzeit, obwohl ich sein Setting überhaupt nicht mochte. Doch das Motorrad bot unglaublichen Grip am Hinterrad.»

«Das Team kann nun die Struktur des Chassis überdenken. In diesem Jahr erlebten wir auf manchen Strecken große Probleme. Es war eine schwierige Saison, in der mich auch meine Knöchelverletzung einschränkte. Körperlich und mental war es hart. Doch da musste ich durch. Im nächsten Jahr will ich regelmäßig in die Top-10. Sonst wird es zu Ende gehen...», ist Gardner bewusst. «Das Team sagte, dass für das nächste Jahr nicht viel geändert wird. Ich denke aber, dass ihnen der letzte Test die Augen geöffnet hat. Das hoffe ich zumindest.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE