Ex-GP-Star Manuel Poggiali verstärkt Endurance-Team

Von Helmut Ohner
Moto2
Manuel Poggiali nimmt am 24-Stunden-Rennen in Le Mans teil

Manuel Poggiali nimmt am 24-Stunden-Rennen in Le Mans teil

Das Team Special Team Ducati by Z Racing hat sich entschlossen am 24-Stunden-Rennen in Le Mans an den Start zu gehen. Als einer der Fahrer wird der zweifache Champion Manuel Poggiali die Ducati Panigale pilotieren.

2001 gewann Manuel Poggiali auf Aprilia die Weltmeisterschaft der 125-ccm-Klasse. Nur zwei Jahre später gelang ihm dieses Kunststück auch in der Viertelliterklasse. Dann begann der Abstieg des damals erst 20-jährigen Ausnahmekönners aus San Marino. Fortwährende gesundheitliche Probleme zwangen Poggiali schliesslich, seine Karriere vorzeitig zu beenden.

Dass er wieder Lust am schnellen Motorradfahren hat, bewies der zweifache Weltmeister bei diversen Auftritten als Instruktor für Ducati-Fahrer. Vor fünf Jahren absolvierte er im Team von Ducati Barni Racing sogar einige Einsätze in der italienischen Superbike-Meisterschaft (CIV), die er auf dem 14. Gesamtrang abschloss.

In wenigen Wochen wird Poggiali, der seinen Erfahrungsschatz als Riding Coach in der CIV an junge Talente weitergibt, bei der 41. Auflage des 24-Stunden-Rennens in Le Mans das Team Special Team Ducati by Z Racing verstärken und neben den nur in Insiderkreisen bekannten Italienern Jacopo Zizza und Fabio Massei sowie dem Franzosen Lionel Ancelin eine Ducati Panigale steuern.

«Wir fühlen uns glücklich und geehrt, dass sich Manuel bereit erklärt hat, bei diesem Langstrecken-Klassiker für unsere Mannschaft zu fahren. Seine Zustimmung hat bei allen, die an diesem Projekt mitarbeiten, eine enorme Begeisterung ausgelöst. Wir haben jetzt eine Mischung aus Erfahrung, Charisma, Talent und Schnelligkeit», freut sich Zizza.

Die offizielle Präsentation des Teams geht am 12. Februar – nur zwei Tage vor dem 35. Geburtstag von Poggiali – bei Ducati Varese über die Bühne. Dabei wird nicht nur das Fahrerquartett, sondern auch das Design der Ducati Panigale 1199 R vorgestellt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE