Xavi Cardelús wird zweiter Fahrer bei Angel Nieto

Von Petra Wiesmayer
Moto2
Xavi Cardelús fährt 2019 für das Angel Nieto Team in der Moto2-WM

Xavi Cardelús fährt 2019 für das Angel Nieto Team in der Moto2-WM

Das Ángel-Nieto-Moto2-Team hat den zweiten Fahrer für die Saison 2019 bekanntgegeben. Wie erwartet, wird Xavi Cardelús aus Andorra Teamkollege von Jake Dixon und startet somit in seine erste volle WM-Saison.

In der Saison 2018 startete Xavi Cardelús bisher bei neun Moto2-Rennen, sieben davon mit der Wildcard, bevor er für den Rest der Saison als Ersatzfahrer für das Marinelli Snipers Team nominiert wurde. Beim Grand Prix von Thailand kam der 20-Jährige als 22. ins Ziel, sein bestes Ergebnis nach dem Grand Prix von Italien, bei dem er ebenfalls 22. war.

Cardelús fährt seit 2015 in der Moto2-EM und kämpft derzeit um einen Top-10-Platz. 2017 bestritt er mehrere Läufe der Supersport-Weltmeisterschaft und holte Punkte in Aragón und Katar.

2019 wird der Nachwuchsfahrer aus dem kleinen Fürstentum Andorra auf einer KTM des Ángel Nieto Teams seine erste komplette Saison in der Moto2-WM bestreiten. Sein Teamkollege, der Brite Jake Dixon, steht bereits seit Ende September fest.

«Ich bin dem Ángel Nieto Team und Jorge Martinez ‚Aspar‛ sehr dankbar für diese tolle Gelegenheit, mit ihnen in der Moto2-Weltmeisterschaft 2019 zu fahren», sagte Cardelús bei der Bekanntgabe seiner Verpflichtung.

«Dieses Jahr war ein gutes Lernjahr für mich, da ich einige Rennen als Wildcardfahrer bestreiten konnte und nun die Saison mit dem Marinelli Snipers Team beende. Ich entwickle mich als Fahrer weiter und sammle Erfahrung. Der Schritt zum Vollzeit-Fahrer in der nächsten Saison, in einem so renommierten und hochkarätigen Team wie dem Ángel Nieto Team, bedeutet einen großen Schritt in meiner Karriere, und ich werde hart arbeiten.»

«Mit den neuen 765-ccm-Motoren von Triumph ist es eine neue Ära für die Serie und ich denke, sie sollten zu meinem Fahrstil passen. Ich werde mein Bestes geben, um das Niveau dieses großartigen Teams zu erreichen.»

Teambesitzer Jorge Martínez ‚Aspar‛ lobte seine Fahrer, mit denen sein Team nach vier Jahren Abwesenheit in die Moto2-Klasse zurückkehrt. «Wir kehren mit einer Reihe junger Fahrer, mit denen wir hoffentlich wachsen werden, zurück in die Klasse, die uns in der Vergangenheit so viele schöne Erinnerungen beschert hat», sagte Martínez.

«Xavi Cardelús hat eine spannende Zukunft vor sich und nach einem Jahr des Kennenlernens der WM-Strecken wird er nun eine ganze Saison mit dem Ángel Nieto Team haben. Er macht den Schritt gleichzeitig mit dem Wechsel der Serie zu Triumph-Motoren, die sich für uns als großer Vorteil erweisen könnten.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 07.06., 11:45, Motorvision TV
Tour Auto Optic 2000
So. 07.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
So. 07.06., 12:15, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
So. 07.06., 12:25, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von China
So. 07.06., 12:45, RBB Fernsehen
Heiter bis tödlich - Hubert und Staller
So. 07.06., 14:00, ServusTV Österreich
Best of MotoGP
So. 07.06., 14:35, Motorvision TV
BP Supercars All Stars Eseries
So. 07.06., 15:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 07.06., 15:45, ServusTV
Best of MotoGP
So. 07.06., 16:00, Sky Sport 2
Formel 1
» zum TV-Programm