Moto2

Lukas Tulovic (Kiefer-KTM): Oster-Training in Mugello

Von Johannes Orasche - 22.04.2019 12:05

Der deutsche Moto2-Rookie Lukas Tulovic verbrachte die Osterfeiertage auf der italienischen Rennstrecke in Mugello. Der 18-Jährige aus Eberbach drehte auf einer Yamaha R1 seine Runden.

Lukas Tulovic nutzte das freie Rennen Wochenende über Ostern für einen Trip nach Italien. Der deutsche Kiefer-KTM-Pilot aus der Moto2-WM schloss sich dabei dem Rennstreckentraining «Mugello 1» beim Veranstalter Speer Racing an, um die legendäre Traditionsstrecke des GP-Kalenders genauer erkunden zu können. Für Tulovic ist der malerische Kurs von Mugello Neuland, in den vergangenen Jahren war der Deutsche vorwiegend in der spanischen Meisterschaft unterwegs. 

Für den 18-Jährigen aus Eberbach (in der Nähe von Frankfurt) wurde der Osterausflug in die Toskana bei besten äußeren Bedingungen zu einem echten Fahr-Erlebnis. «Tulo» wandelte dabei auf den Spuren von Superbike-WM-Pilot Sandro Cortese und steuerte wie der Supersport-Weltmeister eine Yamaha R1 um die Piste. 

«Ich hatte drei richtig gute Trainingstage», zeigte sich der 1,85 Meter große GP-Rookie nach dem Ritt auf der R1 begeistert. «Es war schön, mal richtig befreit aufzufahren. Es waren zudem auch richtig gute Rundenzeiten dabei, noch dazu konnte ich diese Zeiten relativ konstant fahren. Das beste dabei: Alles ist unfallfrei über die Bühne gegangen.» Übrigens: Der Mugello-Grand Prix findet am 2. Juni statt.

Tulovic erreichte zuletzt in Austin unmittelbar hinter seinem Tech3-KTM-Markenkollegen Philipp Öttl den 19. Rang. In Argentinien war er als Achtzehnter angekommen, in Doha erreichte er zum Auftakt Rang 21. Alle drei Pisten waren für Tulovic Neuland. Bemerkenswert: Der deutsche Teenager fuhr bisher auf der Kiefer-KTM alle drei Saisonrennen zu Ende und bereitete den Kiefer-Mechanikern im Zuge der Rennen keine Extra-Schichten.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
127