Sachsenring, FP3: Binder vor Lüthi, Schrötter auf P6

Von Mario Furli
Moto2

KTM-Pilot Brad Binder beendete die freien Moto2-Trainings auf dem Sachsenring mit Bestzeit, WM-Leader Tom Lüthi (Kalex) folgte auf Platz 2, Marcel Schrötter auf 6. Jonas Folger muss in das Q1.

Nach zehn Minuten lagen im FP3 die Dynavolt-IntactGP-Fahrer Tom Lüthi (1:24,043 min) und Marcel Schrötter (+ 0,072 sec) auf den Plätzen 1 und 2, in der kombinierten Zeitenliste stand aber noch Brad Binder (KTM) an der Spitze. Jonas Folger, Schnellster im FP1 am Freitagmorgen, lag als Siebter ebenfalls in den Top-14, die sich direkt für das entscheidende Q2 qualifizieren.

Alex Márquez hatte mit Problemen an seiner Kalex zu kämpfen und musste gleich zweimal zurück an die Box, noch bevor er eine Zeit setzen konnte. Erst in den letzten zwölf Minuten ging der WM-Zweite wieder auf die Strecke. Der WM-Vierte Jorge Navarro (Speed-up) stürzte in Kurve 13. Der Marc-VDS-Teamkollege von Márquez, Xavi Vierge, landete in Kurve 3 im Kiesbett.

In den letzten acht Minuten der 40-minütigen Session kam dann richtig Bewegung in die Zeitenliste: Brad Binder unterbot schließlich in 1:23,876 min seine eigene Freitagsbestzeit. Damit lag er 0,167 sec vor Lüthi (Kalex) und 0,179 sec vor Remy Gardner (Kalex). Schrötter beendete die Session auf Platz 6 und löste damit souverän sein Ticket für das Q2.

Folger gelang dies als 15. knapp nicht. Der Deutsche auf der Petronas-Sprinta-Kalex bekommt es im Q1 mit einigen starken Gegnern zu tun – unter anderen Navarro (17.) und Márquez (18.). Auch der Schweizer MV-Agusta-Pilot Dominique Aegerter (22.) und Lukas Tulovic (28.) müssen in die erste Qualifying-Session.

Moto2, Gesamtwertung FP1, FP2 und FP3, Sachsenring-GP:

1. Binder, 1:23,876 min
2. Lüthi, + 0,167 sec
3. Gardner, + 0,179
4. Fernandez, + 0,184
5. Baldassarri, + 0,220
6. Schrötter, + 0,239
7. Martin, + 0,257
8. Di Giannantonio, + 0,294
9. Bendsneyder, + 0,302
10. Lecuona, + 0,373
11. Vierge, + 0,452
12. Bulega, + 0,460
13. Nagashima, + 0,467
14. Locatelli, + 0,468
15. Folger, + 0,478

Ferner:
22. Aegerter, + 0,688
28. Tulovic, + 1,651

Moto3, Gesamtwertung FP1, FP2, und FP3, Sachsenring-GP:

1.Ramirez, 1:26,044 min
2. Öncü, +0,068 sec
3. Salac, + 0,070
4. Lopez, + 0,261
5. Sasaki, + 0,287
6. Rodrigo, + 0,303
7. Toba, + 0,385
8. Suzuki, + 0,482
9. Dalla Porta, + 0,484
10. Antonelli, + 0,510
11. Fernandez, + 0,547
12. Garcia, + 0,630
13. Fenati, 0,640
14. Arenas, + 0,645

Ferner:
30. Geiger, + 3,263

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm