Simons Liebeserklärung an Le Mans

Von Antonio Gonzalez
Moto2
Daumen hoch: Julian Simon ist wieder erstarkt

Daumen hoch: Julian Simon ist wieder erstarkt

In Frankreich stand Suter-Pilot Julian Simon die letzten zwei Jahre auf dem Podest. Nun will er an selber Stelle in Le Mans den ersten Sieg in der Moto2-Klasse feiern.

Im Team Mapfre Aspar herrschte in Estoril nach dem zweiten Rang von Julian Simon aufgeräumte Stimmung. Der Spanier hat zu seiner Form vom letzten Jahr zurückgefunden, schon 2010 wurde Simon fünf Mal als Zweiter. Im der Box von Jorge «Aspar» Martinez sprachen die Teammitglieder bereits vom ersten Sieg: Denn der nächste Grand Prix findet am Sonntag in Le Mans statt, auf einer Strecke, die Simon liegt.

«Ich liebe diese Strecke! In den letzten zwei Jahren stand ich auf dem Podest, 2009 als Sieger bei den 125ern, im letzten Jahr als Zweiter in der Moto2», erklärte der Suter-Fahrer. «Ich setze alles daran, diese Serie fortzusetzen. Vielleicht sogar mit einem Sieg. Es wäre wichtig, das gute Resultat von Estoril zu bestätigen, dann wäre ich wieder gut dabei in der WM», sagte der Gesamt-Fünfte.

«Die Strecke passt zu meinem Fahrstil, ich fühle mich wohl darauf. Es gibt einige Stellen, an denen man hart bremsen muss. Das liegt mir besonders», stellte Simon fest. Ein Fragezeichen setzt der Spanier vor dem ersten freien Training, das am Freitag gefahren wird. «Wir müssen abwarten, was das Wetter macht. In Le Mans kann es sehr wechselhaft sein.»

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 10:50, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
8AT