Le Mans, Moto2, Training: Bradl dominiert

Von Matthias Dubach
Moto2
Stefan Bradl: Überlegen in Le Mans

Stefan Bradl: Überlegen in Le Mans

Stefan Bradl stellte am ersten Tag beim GP Frankreich erneut seine starke Form unter Beweis. Der Viessmann-Kalex-Fahrer war Trainingsschnellster vor Tom Lüthi.

WM-Leader Stefan Bradl machte am ersten Tag des GP Frankreich klar, dass er am Sonntag erneut ein Wörtchen um den Sieg mitreden kann. Der zweifache Saisonsieger hatte schon in der achten Runde im ersten Training eine Rundenzeit aufgestellt, die bis in die letzten Minuten des Nachmittagstrainings allen Angriffen standhielt.

Dann durfte Simone Corsi ganz kurz auf dem ersten Platz vorbeischauen – doch Bradl setzte mit 1:38,709 min eine neue, starke Bestzeit. Der Kalex-Pilot lag damit 0,291 sec vor dem ersten Verfolger Tom Lüthi (Interwetten-Suter). Der Schweizer fing Corsi noch in den Schlusssekunden ab.

Hinter dem Spitzentrio reihten sich Lokalmatador Jules Cluzel, Andrea Iannone, Marc Marquez und Alex de Angelis ein. Die beiden Schweizer Dominique Aegerter und Randy Krummenacher platzierten sich auf den Rängen 19 beziehungsweise 21.

Das MZ-Team geht an diesem Wochenende erstmals mit zwei Motorrädern des britischen Herstellers FTR an den Start. Anthony West steuert nach dem Intermezzo in Estoril mit dem IAMT-Chassis nun wie Teamkollege Max Neukirchner eine FTR-MZ. Der Sachse fuhr nach seinem Fingerbruch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte: Rang 34. Damit war Neukirchner aber immerhin noch um einen Rang besser platziert als West, der beim vierten WM-Rennen schon das dritte Fabrikat fährt.

Am Morgen wurde das Training mit der Roten Flagge unterbrochen, weil in einer Kurve Öl lag und mehrere Fahrer hintereinander stürzten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7DE